Ektoparasiten
Ektoparasiten, Außenparasiten, Parasiten, die dem Wirt außen aufsitzen. Stationäre E. (z.B. Läuse) halten sich ständig an ihm auf, temporäre E. (z.B. Bettwanzen) suchen ihn nur zur Nahrungsaufnahme auf. Zu den pflanzlichen E. gehören die Parasiten unter den Blütenpflanzen, die als Hemiparasiten oder Holoparasiten leben.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ektoparasiten — (griech.), Schmarotzertiere auf (nicht in) dem Körper ihres Wirtes; s. Schmarotzer …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ektoparasiten — Ektoparasīten (grch.), s. Schmarotzertum …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ektoparasiten — Ektoparasiten,   häufig mit Hafteinrichtungen ausgestattete Schmarotzer, die sich vorübergehend (z. B. Zecken) oder dauernd (z. B. Läuse) auf ihrem Wirt aufhalten und von dessen Körperoberfläche aus Nahrung entnehmen.   …   Universal-Lexikon

  • Ektoparasiten — Von Wassermilbennymphen parasitierter Weberknecht Parasitismus (Schmarotzertum) im engeren Sinne bezeichnet den Nahrungserwerb aus einem anderen Organismus. Dieser auch als Wirt bezeichnete Organismus wird geschädigt, aber entweder gar nicht oder …   Deutsch Wikipedia

  • Schlangenkrankheiten — Schlangen sind sehr unempfindlich gegenüber den meisten Bakterien. Bei physiologischen Veränderungen (Häutung, Überwinterung et cetera) oder veränderten Umweltbedingungen kann sich das Mikroklima zu Gunsten von Pilzen und Bakterien ändern:… …   Deutsch Wikipedia

  • Ektoparasit — Von Wassermilbennymphen parasitierter Weberknecht Parasitismus (Schmarotzertum) im engeren Sinne bezeichnet den Nahrungserwerb aus einem anderen Organismus. Dieser auch als Wirt bezeichnete Organismus wird geschädigt, aber entweder gar nicht oder …   Deutsch Wikipedia

  • Endoparasit — Von Wassermilbennymphen parasitierter Weberknecht Parasitismus (Schmarotzertum) im engeren Sinne bezeichnet den Nahrungserwerb aus einem anderen Organismus. Dieser auch als Wirt bezeichnete Organismus wird geschädigt, aber entweder gar nicht oder …   Deutsch Wikipedia

  • Endoparasiten — Von Wassermilbennymphen parasitierter Weberknecht Parasitismus (Schmarotzertum) im engeren Sinne bezeichnet den Nahrungserwerb aus einem anderen Organismus. Dieser auch als Wirt bezeichnete Organismus wird geschädigt, aber entweder gar nicht oder …   Deutsch Wikipedia

  • Endoparasitose — Von Wassermilbennymphen parasitierter Weberknecht Parasitismus (Schmarotzertum) im engeren Sinne bezeichnet den Nahrungserwerb aus einem anderen Organismus. Dieser auch als Wirt bezeichnete Organismus wird geschädigt, aber entweder gar nicht oder …   Deutsch Wikipedia

  • Heteroxen — Von Wassermilbennymphen parasitierter Weberknecht Parasitismus (Schmarotzertum) im engeren Sinne bezeichnet den Nahrungserwerb aus einem anderen Organismus. Dieser auch als Wirt bezeichnete Organismus wird geschädigt, aber entweder gar nicht oder …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”