Epithelmuskelzellen
Epithelmuskelzellen, das Muskelsystem der Nesseltiere bildende Epithelzellen in innerem und äußerem Epithel, die in ihren basalen Fortsätzen Myofilamente enthalten.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hydra (Gattung) — Süßwasserpolypen Hydra viridis Systematik Stamm: Nesseltiere (Cnidaria) …   Deutsch Wikipedia

  • Hydra viridis — Süßwasserpolypen Hydra viridis Systematik Stamm: Nesseltiere (Cnidaria) …   Deutsch Wikipedia

  • Süsswasserpolyp — Süßwasserpolypen Hydra viridis Systematik Stamm: Nesseltiere (Cnidaria) …   Deutsch Wikipedia

  • Süßwasserpolyp — Süßwasserpolypen Hydra viridis Systematik Stamm: Nesseltiere (Cnidaria) …   Deutsch Wikipedia

  • Süßwasserpolypen — Hydra vulgaris Systematik Klasse: Hydrozoen (Hydrozoa) Unterklasse: Leptolinae …   Deutsch Wikipedia

  • Bärtierchen — Das Bärtierchen Hypsibius dujardini Systematik Unterreich: Vielzellige Tiere (Metazoa) Abteilung …   Deutsch Wikipedia

  • Cnidaria — Nesseltiere Seeanemone (Actiniaria) und Lederkoralle (Alcyonacea) Systematik Domäne …   Deutsch Wikipedia

  • Gastrodermis — Als Gastrodermis wird die Innenhaut von Polypen und Medusen bezeichnet. Die Gastrodermis kleidet den Gastralraum (auch Gastrovaskularsystem genannt) aus, der der Verdauung und der Verteilung der Nährstoffe dient. Diese Gastrodermis (entodermal)… …   Deutsch Wikipedia

  • Hakenrüssler — Zelinkaderes floridensis (Cyclorhagida) mit ausgestülptem und eingezogenem Introvert (nach Lorenzen 1996) Systematik Abteilung: Gewebetiere …   Deutsch Wikipedia

  • Heterotardigrada — Systematik Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa) Unterabteilung: Bilateria ohne Rang: Urmünder (Protostomia) Überstamm …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”