Evolutionstheorien
Evolutionstheorien, den Artenwandel und die Bildung neuer Arten begründende Theorien. Die einzelnen Evolutionsfaktoren finden in ihnen eine unterschiedliche Bewertung. Während Jean Baptiste Lamarck der Umwelt einen unmittelbaren Einfluss an den Veränderungen zuschrieb ( Lamarckismus), erkannte Charles Darwin mit dem Prinzip der »natürlichen Auslese« und dem »Kampf ums Dasein« die Bedeutung von Mutation und Selektion ( Darwinismus, Selektionstheorie). Im Neodarwinismus, begründet v.a. durch August Weismann (1834–1914) wurden die Fortschritte von Cytologie und Genetik in die Selektionstheorie eingearbeitet. Die heute vorherrschende synthetische E. (v.a. Theodor Dobzhansky, Julian S. Huxley, Ernst W. Mayr) bezieht die Ergebnisse der Molekulargenetik ein, geht von zufälligen DNA-Änderungen und deren anschließender selektionistischer Bewertung aus und weist als Mehrfaktorentheorie noch anderen Evolutionsfaktoren Bedeutung zu. Die Systemtheorie (Rupert Riedl, Franz M. Wuketits) ergänzt die synthetische E., indem sie eine wechselseitige Beeinflussung von Organismus und Umwelt annimmt.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deszendenzlehre — Dieser Artikel behandelt die Theorie, die das Entstehen neuer Arten als das Ergebnis von Evolution erklärt. Für den Vorgang der Evolution siehe Evolution, für gesellschaftswissenschaftliche Theorien siehe Soziokulturelle Evolution, für Theorien… …   Deutsch Wikipedia

  • Evolutionsforscher — Dieser Artikel behandelt die Theorie, die das Entstehen neuer Arten als das Ergebnis von Evolution erklärt. Für den Vorgang der Evolution siehe Evolution, für gesellschaftswissenschaftliche Theorien siehe Soziokulturelle Evolution, für Theorien… …   Deutsch Wikipedia

  • Evolutionslehre — Dieser Artikel behandelt die Theorie, die das Entstehen neuer Arten als das Ergebnis von Evolution erklärt. Für den Vorgang der Evolution siehe Evolution, für gesellschaftswissenschaftliche Theorien siehe Soziokulturelle Evolution, für Theorien… …   Deutsch Wikipedia

  • Evolutionstheorie — Die Evolutionstheorie erklärt und beschreibt die Entstehung und Veränderung der Arten als das Ergebnis von Evolution. Die biologische Evolutionstheorie beschreibt den Stand der Forschung zu dieser Frage, wobei mehrere, sich im Detail… …   Deutsch Wikipedia

  • Altern — Die Zeit befiehlt dem Alter, die Schönheit zu zerstören, Ölgemälde von Pompeo Batoni aus dem Jahr 1746 …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichtsdarwinismus — Dieser Artikel wurde auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Soziologie eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Soziologie auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses… …   Deutsch Wikipedia

  • Sozialdarwinismus — ist eine sozialwissenschaftliche Theorierichtung,[1] die einen biologistischen Determinismus vertritt. Sie war in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts sehr populär. Sie wendet Teilaspekte der Evolutionstheorie nach Charles Darwin auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Sozialdarwinist — Dieser Artikel wurde auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Soziologie eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Soziologie auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Evolutionstheorie — Darwins erste Skizze eines evolutionären Stammbaums von 1837 Die Geschichte der Evolutionstheorie beginnt bereits in der Antike und reicht über Charles Darwin (1809–1882) bis in die Gegenwart. Darwins Theorie und ihre Nachfolger sind nicht nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Zeittafel der Evolutionsforschung — Darwins erste Skizze eines evolutionären Stammbaums von 1837 Die Geschichte der Evolutionstheorie beginnt bereits in der Antike und reicht über Charles Darwin (1809–1882) bis in die Gegenwart. Darwins Theorie und ihre Nachfolger sind nicht nur… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”