excitatorisches (erregendes) postsynaptisches Potential
excitatorisches (erregendes) postsynaptisches Potential, EPSP, durch einen Transmitter hervorgerufene Depolarisierung der postsynaptischen Membran an einer erregenden Synapse; ruft, wenn es den Schwellenwert erreicht, ein Aktionspotential hervor. Der Transmitter öffnet z.B. Na+- und K+- Kanäle in der Membran.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • erregendes postsynaptisches Potential — ⇒ excitatorisches postsynaptisches Potential …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • chemische Synapsen — chemische Synapsen, ⇒ Synapsen, bei denen die Erregung indirekt über einen ⇒ Transmitter übertragen wird, den die Nervenendigung abgibt. Alle S. zwischen Nerven und Muskelzelle (neuromuskuläre S.) sowie die meisten S. zwischen zwei Nervenzellen… …   Deutsch wörterbuch der biologie

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”