Gewebekultur


Gewebekultur
Gewebekultur Zellkultur.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gewebekultur — Bei der Meristemvermehrung (Gewebekultur) macht man sich die Fähigkeit von Pflanzenzellen zunutze, aus einzelnen Meristemzellen oder Zellhaufen vollständige Pflanzen zu erzeugen. Dabei vermehren sich diese Zellen in einer sterilen Umgebung auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Gewebekultur — Ge|we|be|kul|tur 〈f. 20; Med.〉 außerhalb des Körpers unter geeigneten Bedingungen gezüchtetes lebendes Gewebe zum Studium von Wachstum u. Vermehrung * * * Ge|we|be|kul|tur, die: Züchtung von Zellen höherer Organismen im Reagenzglas. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Gewebekultur — Gewe̱bekultur: 1) vgl. Explantat. 2) Züchtung von Viren u. anderen Kleinlebewesen in lebendem, einem [tierischen] Organismus entnommenem Gewebe …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Meristemvermehrung — In vitro Kultur von Weinreben …   Deutsch Wikipedia

  • Tissue Engineering — Prinzip des Tissue Engineerings Tissue Engineering (TE) (engl. Gewebekonstruktion bzw. Gewebezüchtung) ist der Überbegriff für die künstliche Herstellung biologischer Gewebe durch die gerichtete Kultivierung von Zellen, um damit kranke Gewebe bei …   Deutsch Wikipedia

  • Anigozanthos — Känguruh Blumen Große Känguruh Blume (Anigozanthos flavidus), eine der vielen Sorten, keine reine Art.) Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Cyclamen persicum — Zimmer Alpenveilchen Zimmer Alpenveilchen (Cyclamen persicum Hybride) Systematik Klasse: Dreifurchenpollen …   Deutsch Wikipedia

  • Ficus elastica — Gummibaum Gummibaum (Ficus elastica), am natürlichen Standort mit Luftwurzeln. Systematik Ordnung: Rosenar …   Deutsch Wikipedia

  • Gk — Die Abkürzung GK steht für das Gauß Krüger Koordinatensystem Gegenkathete Gesamtkonferenz Gewebekultur Gipskarton Gitterkonstante Gleichstromkupplung Gemeinschaftskunde Gemeinkosten Generalkonsulat Gesamtkapital Gesamtkapitalrentabilität… …   Deutsch Wikipedia

  • Inokulationsverfahren — Als Inokulation wird in der Mikrobiologie das Animpfen einer Zellkultur oder einer Kultur mikrobieller Stämme (z. B. einer Gewebekultur oder Bakterienkultur) bezeichnet. Dabei wird meist von einer Startkultur ausgehend ein größeres Volumen (siehe …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.