Glykolyse


Glykolyse
Glykolyse, bei allen Organismen in gleicher Weise ablaufender, im Cytoplasma stattfindender, von der Glucose zum Pyruvat in 10 Schritten führender anaerober Abbauweg der Kohlenhydrate, bei dem Energie in Form von ATP gewonnen wird. Da die G. meistens über das Acetyl-CoA in den Citratzyklus mündet, stellt sie auch die erste Phase des aeroben Abbaus der Kohlenhydrate dar. Bei anaerobem Stoffwechsel ( Gärung) führt der Abbauweg vom Pyruvat zum Lactat bzw. Ethanol oder anderen organischen Verbindungen; dadurch zeigt sich die ursprüngliche Funktion der G. als Weg zur ATP-Bildung ohne Sauerstoffbeteiligung. Nach ihren Entdeckern heißt die G. auch Embden-Meyerhof-Parnas-Abbauweg.
    Vorbereitungsphase: Zunächst wird ein Molekül Glucose unter ATP-Verbrauch zu Glucose-6-phosphat phosphoryliert. Nach Umwandlung in Fructose- 6-phosphat führt eine weitere Phosphorylierung zum Fructose-1,6-bisphosphat. Dieses wird, mit Hilfe des Enzyms Aldolase, in zwei Triosen gespalten, in Dihydroacetonphosphat und Glycerinaldehyd-3-phosphat.
    Energieliefernde Phase: Glycerinalde-hyd-3-phosphat, wird unter Wasserstoffabspaltung in fünf Schritten zum Pyruvat oxidiert; dabei werden zwei ATP- Moleküle gewonnen. Zunächst wird Glycerinaldehyd-
3-phosphat zu 3-Phosphoglycerinsäure (Glycerinsäure-3-phosphat) oxidiert; die Elektronen werden auf NAD+ übertragen, sodass unter Anlagerung von Protonen NADH + H+ entsteht. Ein Teil der frei werdenden Energie wird zum Aufbau von ATP aus ADP und anorganischem Phosphat verwendet. Die 3-Phosphoglycerinsäure wird anschließend zu 2-Phosphoglycerinsäure umgelagert. Nach Wasserabspaltung entsteht Phosphoenolpyruvat. Dieses überträgt seine Phosphatgruppe auf ADP, sodass ATP und Pyruvat gebildet werden. Da auch die andere Triose, Dihydroxyacetonphosphat, in Glycerinaldehyd-3-phosphat umgewandelt wird, durchläuft jede der beiden Triosen den energieliefernden Abschnitt bis zum Pyruvat, sodass insgesamt zwei Moleküle NADH + H+ und vier Moleküle ATP gebildet werden. Pro Molekül Glucose ergibt sich also ein Nettogewinn von zwei Molekülen ATP, da zwei Moleküle in der Vorbereitungsphase verbraucht wurden. Da in der G. ATP aus ADP durch Phosphatrestübertragung von Zwischenprodukten gebildet wird, spricht man von einer Substratkettenphosphorylierung. Vom Pyruvat aus werden dann unterschiedliche Stoffwechselwege beschritten, bei Anwesenheit von Sauerstoff der Citratzyklus, unter anaeroben Bedingungen Gärung.
Glykolyse

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Glykolyse — Übergeordnet Glucose Stoffwechsel Energiestoffwechsel Gene Ontology …   Deutsch Wikipedia

  • Glykolyse — Gly|ko|ly|se 〈f. 19; unz.; Biochem.〉 biolog. Abbau der Glukose zu Milchsäure * * * Gly|ko|ly|se [↑ Glyk u. ↑ lyse], die; , n; Syn.: Embden Meyerhof Parnas Weg (EMP Weg), Fructose 1,6 diphosphat Weg (FDP Weg): wichtigster Abbaumechanismus ( …   Universal-Lexikon

  • Glykolyse — Gly|ko|ly|se 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.; Biochemie〉 biolog. Abbau der Glykose zu Milchsäure …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Glykolyse — Glyko|ly̲se [zu ↑glyko... u. gr. λυειν = lösen, auflösen] w; , n: Aufspaltung des Traubenzuckers in Milchsäure, Abbauweg von Kohlenhydraten im Organismus (Biochemie) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Glykolyse — Gly|ko|ly|se die; , n <zu ↑...lyse> Aufspaltung des Traubenzuckers in Milchsäure …   Das große Fremdwörterbuch

  • Embden-Meyerhof-Weg — Glykolyse (aus dem Griechischen glykys = süß und lysis = auflösen) ist der erste Teil des Glukose Abbaus (Katabolismus) in den Zellen der meisten Lebewesen. In diesem biochemischen Abbauweg wird ein Molekül Glukose in zehn enzymatisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Embden-Meyerhof-Zyklus — Glykolyse (aus dem Griechischen glykys = süß und lysis = auflösen) ist der erste Teil des Glukose Abbaus (Katabolismus) in den Zellen der meisten Lebewesen. In diesem biochemischen Abbauweg wird ein Molekül Glukose in zehn enzymatisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Glycolyse — Glykolyse (aus dem Griechischen glykys = süß und lysis = auflösen) ist der erste Teil des Glukose Abbaus (Katabolismus) in den Zellen der meisten Lebewesen. In diesem biochemischen Abbauweg wird ein Molekül Glukose in zehn enzymatisch… …   Deutsch Wikipedia

  • 2,3-DPG-Zyklus — Strukturformel von 2,3 DPG, dem Intermediat des Rapoport Luebering Zyklus Der Rapoport Luebering Zyklus, auch als Rapoport Luebering Shunt, Rapoport Luebering Shuttle, Phosphoglyceratzyklus oder 2,3 DPG Zyklus bezeichnet, ist in der Biochemie ein …   Deutsch Wikipedia

  • Phosphoglyceratzyklus — Strukturformel von 2,3 DPG, dem Intermediat des Rapoport Luebering Zyklus Der Rapoport Luebering Zyklus, auch als Rapoport Luebering Shunt, Rapoport Luebering Shuttle, Phosphoglyceratzyklus oder 2,3 DPG Zyklus bezeichnet, ist in der Biochemie ein …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.