Hemisphären
Hemisphären, paarige Ausstülpungen des Endhirns; sind untereinander durch Faserverbindungen, bei den Placentatieren durch den Balken verbunden; enthalten jeweils zentral einen Ventrikel; bestehen aus einem Basalganglion und einem dorsalen Rindenteil, dem Pallium, dessen oberflächennahe Schichten sich zum Cortex entwickelt haben. Im Lauf der Wirbeltierevolution verlagert sich die zunächst ventrikelnahe graue Substanz aus dem inneren Pallium immer mehr an die Oberfläche und es entsteht der oberflächenständige, dem Paläopallium (Paläocortex) aufsitzende Neocortex, der bei Reptilien noch wenig, bei Säugern hoch entwickelt ist. An den H.spitzen liegen die Bulbi olfactorii, die Erregungen von der Riechschleimhaut aufnehmen und dem Pallium zuleiten. Beim Menschen sind bestimmte Großhirnfunktionen unterschiedlich auf die H. verteilt. So sind Sprachfunktion und bewusstes Erleben an die linke H. gebunden, während die rechte H. für andere Funktionen (z.B. räumliche Vorstellung) zuständig ist. Sensorischer und motorischer Cortex der linken Körperhälfte liegen in der rechten Hemisphäre und umgekehrt.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cerebellum — Das Kleinhirn (lateinisch: Cerebellum) ist ein Teil des Gehirns von Wirbeltieren, der sich dem Hirnstamm hinten auflagert und sich unterhalb der Okzipitallappen des Großhirns in der hinteren Schädelgrube befindet. Zusammen mit dem verlängerten… …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinhirn — Das Kleinhirn (lateinisch: Cerebellum) ist ein Teil des Gehirns von Wirbeltieren, der sich dem Hirnstamm hinten auflagert und sich unterhalb der Okzipitallappen des Großhirns in der hinteren Schädelgrube befindet. Zusammen mit dem verlängerten… …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinhirnwurm — Das Kleinhirn (lateinisch: Cerebellum) ist ein Teil des Gehirns von Wirbeltieren, der sich dem Hirnstamm hinten auflagert und sich unterhalb der Okzipitallappen des Großhirns in der hinteren Schädelgrube befindet. Zusammen mit dem verlängerten… …   Deutsch Wikipedia

  • Zerebellum — Das Kleinhirn (lateinisch: Cerebellum) ist ein Teil des Gehirns von Wirbeltieren, der sich dem Hirnstamm hinten auflagert und sich unterhalb der Okzipitallappen des Großhirns in der hinteren Schädelgrube befindet. Zusammen mit dem verlängerten… …   Deutsch Wikipedia

  • Gehirn — (Encephalum), I. (Anat.), das Hauptorgan des thierischen höheren Lebens. Es mangelt nur Thieren, welche auf den tiefsten Stufen der Animalität stehen; bei mehreren Würmern, sowie bei Insecten, bildet es jedoch nur das kleine Kopfende eines… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Archicortex — Das Telencephalon oder Cerebrum (Endhirn) ist der größte unter den fünf Hirnabschnitten, ihnen übergeordnet und gehört zum Zentralnervensystem. Meist werden „Endhirn“ und Großhirn synonym verwendet, einige zählen auch die Kerne des Zwischenhirns… …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Sealsfield — Charles Sealsfield; Fotografie, 1864. Charles Sealsfield, eigentlich Karl Anton Postl, (* 3. März 1793 in Poppitz bei Znaim; † 26. Mai 1864 in Solothurn) war ein österreichischer und US amerikanischer Schriftsteller …   Deutsch Wikipedia

  • Endhirn — Das Telencephalon oder Cerebrum (Endhirn) ist der größte unter den fünf Hirnabschnitten, ihnen übergeordnet und gehört zum Zentralnervensystem. Meist werden „Endhirn“ und Großhirn synonym verwendet, einige zählen auch die Kerne des Zwischenhirns… …   Deutsch Wikipedia

  • Gehirnhälfte — Das Telencephalon oder Cerebrum (Endhirn) ist der größte unter den fünf Hirnabschnitten, ihnen übergeordnet und gehört zum Zentralnervensystem. Meist werden „Endhirn“ und Großhirn synonym verwendet, einige zählen auch die Kerne des Zwischenhirns… …   Deutsch Wikipedia

  • Großhirn — Das Telencephalon oder Cerebrum (Endhirn) ist der größte unter den fünf Hirnabschnitten, ihnen übergeordnet und gehört zum Zentralnervensystem. Meist werden „Endhirn“ und Großhirn synonym verwendet, einige zählen auch die Kerne des Zwischenhirns… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”