Homoiotherme


Homoiotherme
Homoiotherme, Gleichwarme, Organismen, deren innere Körpertemperatur weitgehend unabhängig von der Umgebungstemperatur und deren Veränderungen über autonome Regulationsmechanismen auf einem bestimmten Wert konstant gehalten wird; viele Säuger, Vögel (»Warmblüter«). Die Thermoregulation kann durch das Regelkreisschema beschrieben werden. Die Sollwerte für die Säuger bewegen sich zwischen 36° C und 39° C, für die Vögel zwischen 38° C und 41° C. Messglieder sind Thermorezeptoren im Zentralnervensystem und an der Körperoberfläche. Das Regelglied, die Auswertinstanz, befindet sich im Hypothalamus. Als Stellglieder der Wärmeproduktion dienen die Skelettmuskeln (Muskelzittern), Leber und braunes Fettgewebe. Durch den Abbau der Fettsäuren wird Energie gewonnen, die nicht als ATP gebunden, sondern als Wärme frei wird. Die Schweißdrüsen fungieren durch Steigerung der Transpiration als Stellglieder der Wärmeabgabe. Weil das Kältezittern viel Energie verbraucht und die gesteigerte Transpiration den Wasserhaushalt des Tieres belastet, können beide Regulationsmechanismen nur begrenzte Zeit eingesetzt werden. H. können auch die Veränderung der Wärmeisolation regulatorisch einsetzen, so durch Vergrößern der Grenzschicht zwischen Haut und Luft, durch Fellsträuben, Aufplustern und durch
Änderungen der Hautdurchblutung. Auch Verhaltensreaktionen wie Einrollen des Körpers, Anziehen der Extremitäten, Baden usw. dienen der Unterstützung der autonomen Regulationsreaktionen. H. können zu allen Zeiten unabhängig von der Außentemperatur voll aktiv sein und auch kalte Lebensräume bewohnen. Allerdings müssen sie ständig Nahrung zuführen, um ihre Körpertemperatur konstant zu halten. Winterschlaf.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kältezittern — Unter Thermoregulation versteht man in der Biologie die mehr oder weniger große Unabhängigkeit der Betriebstemperatur eines Organismus von der Außenwelt. Es lassen sich Thermokonforme (poikilotherme = wechselwarme Tiere) und Thermoregulatoren… …   Deutsch Wikipedia

  • Thermoregulation — Unter Thermoregulation versteht man in der Biologie die mehr oder weniger große Unabhängigkeit der Körpertemperatur eines Organismus von der Außenwelt. Es lassen sich Thermokonforme (poikilotherme = wechselwarme Tiere) und Thermoregulatoren… …   Deutsch Wikipedia

  • Wärmeregulation — Unter Thermoregulation versteht man in der Biologie die mehr oder weniger große Unabhängigkeit der Betriebstemperatur eines Organismus von der Außenwelt. Es lassen sich Thermokonforme (poikilotherme = wechselwarme Tiere) und Thermoregulatoren… …   Deutsch Wikipedia

  • Ökogeographische Regel — Die Ökogeographischen Regeln sind ein Satz von Regeln, die aus der Beobachtung erwachsen sind, dass bestimmte Merkmale bei verschiedenen Arten eines Lebensraumes ähnlich ausgeprägt sind. Zugleich unterscheiden sich nah verwandte Arten in… …   Deutsch Wikipedia

  • Dinosauria — Dinosaurier Plastische Lebendrekonstruktion von Tyrannosaurus rex vor dem Frankfurter Senckenbergmuseum Zeitraum Mitteltrias bis Holozän (Gegenwart) …   Deutsch Wikipedia

  • Dinosaurier — Plastische Lebendrekonstruktion von Tyrannosaurus rex vor dem Frankfurter Senckenbergmuseum Zeitraum Mitteltrias bis Oberkreide (Vögel bis Gegenwart) …   Deutsch Wikipedia

  • Evolution der Dinosaurier — Dinosaurier Plastische Lebendrekonstruktion von Tyrannosaurus rex vor dem Frankfurter Senckenbergmuseum Zeitraum Mitteltrias bis Holozän (Gegenwart) …   Deutsch Wikipedia

  • Gleichwarm — Als homoiotherm (auch: homöotherm oder gleichwarm) werden in der Zoologie Tiere bezeichnet, die ihre Körpertemperatur selbst regulieren (Vögel, Säugetiere) oder anderweitig eine konstante Temperatur (Tiefseefische) aufweisen. Bei endothermen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gleichwarmes Tier — Als gleichwarm oder homoiotherm (aus griech.: ὁμοῖος („homoîos“) „gleich “ und θερμός („thermós“) = „warm“, auch homöotherm) werden in der Zoologie Tiere bezeichnet, die ihre Körpertemperatur selbst regulieren (Vögel, Säugetiere) oder anderweitig …   Deutsch Wikipedia

  • Glogersche Regel — Die Artikel Glogersche Regel und Ökogeographische Regel überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.