Knochenhaft


Knochenhaft
Knochenhaft, im adulten Zustand nachträglich durch Knochengewebe hergestellte feste Knochenverbindung, z.B. beim Kreuzbein, bei Beckenknochen.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Knochenhaft — Eine Synostose („Knochenhaft“) ist die knöcherne Verbindung zweier Knochen. In der Anatomie handelt es sich dabei um den Normalzustand, z. B. die knöcherne Verbindung der Kreuzwirbel zum Kreuzbein. Als klinischer Begriff ist damit ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Knorpelhaft — Als Knorpelhaft bezeichnet man eine knorpelige Verbindung zwischen zwei Knochen. Die Knorpelhaft ist ein unechtes Gelenk. Zu Verbindungen durch Faserknorpel (Schambeinfuge, Bandscheiben), siehe Symphyse Zu Verbindungen durch hyaline Knorpel… …   Deutsch Wikipedia

  • Synostose — Eine Synostose („Knochenhaft“) ist die knöcherne Verbindung (Verschmelzung) zweier Knochen. In der Anatomie handelt es sich dabei um den Normalzustand, z. B. die knöcherne Verbindung der Kreuzwirbel zum Kreuzbein. Als klinischer Begriff ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Synostosis — Eine Synostose („Knochenhaft“) ist die knöcherne Verbindung zweier Knochen. In der Anatomie handelt es sich dabei um den Normalzustand, z. B. die knöcherne Verbindung der Kreuzwirbel zum Kreuzbein. Als klinischer Begriff ist damit ein… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.