Korkcambium
Korkcambium Phellogen.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Borke — Borke, tertiäres pflanzliches Abschlussgewebe von Sprossachse und Wurzel; Gesamtheit der durch das gerade tätige Phellogen (Korkcambium) von der Rinde abgetrennten und damit von der Wasser und Nährstoffzufuhr abgeschnittenen toten oder… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Kork — Kork, Phellem, pflanzliches sekundäres, stets mehrschichtiges Abschlussgewebe von Gymnospermen und dicotylen Angiospermen; vom Korkcambium (⇒ Phellogen) gebildet; dient dem Verschluss der Oberfläche nach dem Abstoßen der Epidermis oder nach… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Meristem — Meristem, Bildungsgewebe, aus undifferenzierten Zellen bestehendes pflanzliches Gewebe. Primäre M. stammen vom Urmeristem des Embryos ab und haben ihre Teilungsfähigkeit uneingeschränkt beibehalten. Zu ihnen gehören die ⇒ Apikalm. der Cormophyten …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Periderm — Periderm, Korkgewebe, sekundäres Abschlussgewebe in Sprossachsen und Wurzeln; besteht aus ⇒ Phellogen (Korkcambium), von diesem gebildetem und nach außen abgegebenem ⇒ Kork (Phellem) und bei manchen Pflanzen aus ebenfalls vom Phellogen gebildeten …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Phellogen — Phellogen, Korkcambium, beim sekundären Dickenwachstum entstehendes Folgemeristem, das in der Sprossachse aus der Epidermis, aus subepidermalen Rindenschichten, aus beidem oder aus tieferen Rindenschichten gebildet wird und in der Wurzel aus dem… …   Deutsch wörterbuch der biologie

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”