Aplanosporen
Aplanosporen, unbegeißelte, daher zur Eigenbewegung unfähige Sporen; kommen v.a. bei Landpflanzen vor, sind i.a. durch eine dicke Wand vor Austrocknung geschützt und werden durch den Wind verbreitet.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aplanosporen — Aplanosporen, s. Algen, S. 315 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aplanosporen — Aplanosporen,   geißellose, unbewegliche Sporen, die bei Algen und Pilzen auf ungeschlechtlichem Weg entstehen und der Vermehrung dienen …   Universal-Lexikon

  • Aplanosporen — Apla|no|spo|ren* die (Plur.) <zu gr. aplane̅s »nicht umherirrend« u. ↑Spore> geißellose, unbewegliche Sporen, die bei Algen u. Pilzen auf ungeschlechtlichem Weg entstehen u. der Vermehrung dienen …   Das große Fremdwörterbuch

  • Chlorophyceae — Pediastrum duplex Systematik Klassifikation: Lebewesen Domäne: Eukaryote …   Deutsch Wikipedia

  • Algen — (Algae, hierzu Tafel »Algen I III«), Pflanzenklasse aus der Abteilung der Thallophyten, ein oder vielzellige, stets Chlorophyll enthaltende, meist im Wasser lebende, blütenlose Gewächse, deren Körper keine Unterscheidung von Stengel, Wurzeln und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gonatozygon — Systematik ohne Rang: Chloroplastida Abteilung: Charophyta Klasse: Schmuckalgen (Zygnemophyceae) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Hyalotheca — dissiliens (J.E.SMITH) Systematik ohne Rang: Chloroplastida Abteilung: Charophyta …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”