Appetenzverhalten
Appetenzverhalten, als Suche nach Auslösern Teil vieler instinktiver Verhaltensabläufe. Der erste Verhaltensabschnitt ist das ungerichtete A., das die Begegnung mit dem Antriebsobjekt oder -partner zum Ziel hat (z.B. Kreuzspinne baut Fangnetz). Das darauf folgende gerichtete A. (Orientierungsbewegung, Taxis) dient der Annäherung (z.B. Kreuzspinne nähert sich der gefangenen Beute). Falls diese gelingt, kommt es zur instinktiven Endhandlung (z.B. Kreuzspinne verzehrt Beute). Instinktive Verhaltensweisen können auch nur aus A. bestehen, z.B. Suchen nach Winterschlafplatz, Vogelzug.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Appetenzverhalten — Als Appetenzverhalten (lat. appetens trachtend , begierig ) gilt im Rahmen der Instinkttheorie der klassischen vergleichenden Verhaltensforschung ein als Such und Orientierungsverhalten gedeuteter Bestandteil des Instinktverhaltens. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Appetenzverhalten — Ap|pe|tẹnz|ver|hal|ten 〈n. 14; unz.; bei höheren Tieren〉 zweckgerichtetes Verhalten * * * Ap|pe|tẹnz|ver|hal|ten, das (Verhaltensf.): sich in noch ungerichteter Aktivität äußerndes triebhaftes Verhalten [bei Tieren], das eine auslösende… …   Universal-Lexikon

  • Appetenzverhalten — Ap|pe|tẹnz|ver|hal|ten 〈n.; Gen.: s, Pl.: ; bei Tieren〉 Suchen nach der Auslösesituation für die triebbefriedigende Behandlung [Etym.: zu lat. appetere »anstreben«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Appetenzverhalten — Ap|pe|tenz|ver|hal|ten das; s: Triebverhalten bei Tieren zur Auffindung der triebbefriedigenden Reizsituation (Verhaltensforschung) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Appetenzverhalten — Ap|pe|tẹnz|ver|hal|ten …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Appetenz — Als Appetenzverhalten (lat. appetens trachtend , begierig ) gilt im Rahmen der Instinkttheorie der klassischen vergleichenden Verhaltensforschung ein als Such und Orientierungsverhalten gedeuteter Bestandteil des Instinktverhaltens. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Appetenz-Konflikt — Als Appetenzverhalten (lat. appetens trachtend , begierig ) gilt im Rahmen der Instinkttheorie der klassischen vergleichenden Verhaltensforschung ein als Such und Orientierungsverhalten gedeuteter Bestandteil des Instinktverhaltens. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Endhandlung — Instinktverhalten bezeichnet innerhalb der physiologischen Theorie der Instinktbewegung eine angeborene komplexe Verhaltensweise, die aus gegeneinander abgrenzbaren Grundbausteinen des Verhaltens aufgebaut ist: den Instinktbewegungen; ein anderes …   Deutsch Wikipedia

  • Erbkoordination — Instinktverhalten bezeichnet innerhalb der physiologischen Theorie der Instinktbewegung eine angeborene komplexe Verhaltensweise, die aus gegeneinander abgrenzbaren Grundbausteinen des Verhaltens aufgebaut ist: den Instinktbewegungen; ein anderes …   Deutsch Wikipedia

  • Instinktbewegung — Instinktverhalten bezeichnet innerhalb der physiologischen Theorie der Instinktbewegung eine angeborene komplexe Verhaltensweise, die aus gegeneinander abgrenzbaren Grundbausteinen des Verhaltens aufgebaut ist: den Instinktbewegungen; ein anderes …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”