Meristem
Meristem, Bildungsgewebe, aus undifferenzierten Zellen bestehendes pflanzliches Gewebe. Primäre M. stammen vom Urmeristem des Embryos ab und haben ihre Teilungsfähigkeit uneingeschränkt beibehalten. Zu ihnen gehören die Apikalm. der Cormophyten, aus denen sich die Spross- und Wurzelspitze entwickelt. Restm., ebenfalls primäre M., behalten in der Differenzierungszone hinter dem Vegetationspunkt von Spross und Wurzel als einzelne Zellschichten oder Zellgruppen ihre Teilungsfähigkeit bei, während andere sich zu Dauergeweben umwandeln. Beispiele sind die intercalaren Wachstumszonen in den Internodien des Stengels bei vielen Monocotylen, die fascicularen Cambien der Leitbündel bei Dicotyledonen und das Pericambium der Wurzeln. Folgern, (sekundäre M.) entstehen aus Dauergeweben, die ihre Teilungsfähigkeit zurückgewonnen haben, z.B. Phellogen (Korkcambium) und interfasciculare Cambien. Unter Meristemoiden versteht man einzelne teilungsfähige Zellen oder kleine Zellgruppen, die stark teilungsaktiv sind und sich zu Dauerzellen (etwa von Spaltöffnungen, Haaren) differenzieren.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Meristem — oder Bildungsgewebe bezeichnet einen Gewebetyp der Pflanzen, der aus undifferenzierten Zellen besteht und an dem Wachstum durch Zellteilung stattfinden kann. Der Term „Meristem“ wurde erstmals von Karl Wilhelm von Nägeli (1817–1891) in seinem… …   Deutsch Wikipedia

  • meristem — MERISTÉM, meristeme, s.n. Ţesut vegetal tânăr situat la extremitatea rădăcinii, tulpinii şi ramurilor, care se înmulţeşte continuu în vederea creşterii acestora. – Din fr. méristème. Trimis de LauraGellner, 28.05.2004. Sursa: DEX 98  meristém s …   Dicționar Român

  • Meristem — Mer i*stem, n. [Gr. ? divisible.] (Bot.) A tissue of growing cells, or cells capable of further division. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • meristem — meristem. См. меристема. (Источник: «Англо русский толковый словарь генетических терминов». Арефьев В.А., Лисовенко Л.А., Москва: Изд во ВНИРО, 1995 г.) …   Молекулярная биология и генетика. Толковый словарь.

  • Meristēm — (griech.), s. Bildungsgewebe …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Meristem — Meristēm (grch.), in der Botanik jedes lebhaft durch Teilung sich vermehrende Zellgewebe, welches teils an den fortwachsenden Spitzen (Ur M.), teils auch in ältern Partien (Folge M.) sich befindet …   Kleines Konversations-Lexikon

  • meristem — (n.) growing cellular tissues of plants, 1862, formed irregularly from Gk. meristos divided, divisible (from merizein to divide, distribute, from meros a part, a share; see MERIT (Cf. merit) (n.)) + ending from XYLEM (Cf. xylem), etc …   Etymology dictionary

  • meristem — merìstem m DEFINICIJA bot. tvorno tkivo kod biljaka građeno od stanica koje trajno zadržavaju sposobnost diobe ETIMOLOGIJA grč. meristḗs: djelitelj …   Hrvatski jezični portal

  • meristem — ► NOUN ▪ a region of plant tissue consisting of actively dividing cells. ORIGIN from Greek meristos divisible …   English terms dictionary

  • meristem — [mer′ə stem΄] n. [< Gr meristos, divided < merizein, to divide < meros, a part (see MERIT) + ēm(a), n. suffix] undifferentiated plant tissue, as the growing tips of roots and stems, the cambium, etc., consisting of actively growing and… …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”