Mikroorganismen


Mikroorganismen
Mikroorganismen, kleinste, gewöhnlich mit bloßem Auge nicht sichtbare, ein- oder wenigzellige Lebewesen, die sich durch biochemische Vielfalt, starke Stoffwechselaktivität und enge Kontakte zu ihrer Umwelt auszeichnen. M. sind die Forschungsobjekte der Mikrobiologie; zu ihnen gehören die Prokaryoten sowie ein- und wenigzellige Eukaryoten (Protozoen, viele Pilze, viele Algen). Die Viren sind keine Organismen, fallen jedoch meist ebenfalls in den Aufgabenbereich der Mikrobiologie.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mikroorganismen — Mikroorganismen, manchmal umgangssprachlich auch „Mikroben“ genannt, sind mikroskopisch kleine Lebewesen, die als einzelne Individuen mit bloßem Auge in der Regel nicht zu erkennen sind. Ihre Größe unterscheidet sich stark. Die meisten… …   Deutsch Wikipedia

  • Mikroorganismen — (griech.), die nur mit dem Mikroskop wahrnehmbaren pflanzlichen oder tierischen Lebewesen, speziell Bakterien …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mikroorganismen — Mikroorganismen, s. Bakterien …   Lexikon der gesamten Technik

  • Mikroorganismen — Mikroorganismen, s.v.w. Mikroben (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mikroorganismen — Mikro|organismen,   meist einzellige Lebewesen, die wegen ihrer geringen Größe (im Bereich von wenigen μm) nur durch Vergrößerung im Mikroskop sichtbar gemacht werden können. Es gibt eukaryontische Mikroorganismen, die einen echten Zellkern… …   Universal-Lexikon

  • Mikroorganismen — mikroorganizmai statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Tik per mikroskopą įžiūrimi vienaląsčiai ir daugialąsčiai organizmai, priskiriami prie eukariotų (mikomicetai, mikroskopiniai dumbliai, pirmuonys) arba prie prokariotų… …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Mikroorganismen — mikroskopisch kleine Lebewesen, wie z. B. Bakterien, viele Pilze, Algen, Urtierchen …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Effektive Mikroorganismen — (von ihren Vertretern auch EM Technologie genannt) ist die Bezeichnung für eine wissenschaftlich nicht anerkannte Methode der landwirtschaftlichen Bodenverbesserung und Pflanzenbehandlung durch Einbringen von bzw. Besprühen mit einer Mischung von …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenoxidierende Mikroorganismen — Die Bezeichnung Eisenoxidierende Mikroorganismen umfasst Bakterien und Archaeen, welche Energie durch die Oxidation von zweiwertigem Eisen (Fe(II)) gewinnen. Bakterien mit einem solchen Energiestoffwechsel werden oft verkürzt Eisenbakterien… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen — Die Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen (DSMZ) ist eine wissenschaftliche Einrichtung in der Leibniz Gemeinschaft, die als Sammlung mehr als 16.000 Mikroorganismen, 750 pflanzliche Zellkulturen, 600 Pflanzenviren, 700 Antisera… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.