Mittellamelle
Mittellamelle, Pectinschicht, die die Zellwände benachbarter Pflanzenzellen verbindet; wird von der bei der Zellteilung entstehenden Zellplatte gebildet. Die Interzellularen im Gewebe entstehen, wenn die M. sich lokal auflösen.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mittellamelle — Unter der Mittellamelle versteht man eine dünne plasmaartige Schicht aus Pektinen zwischen benachbarten pflanzlichen Zellen. Durch diese Struktur werden benachbarte Zellen regelrecht miteinander verklebt, nur in den Ecken zwischen den Zellen gibt …   Deutsch Wikipedia

  • Mittellamelle — Mittel|lamelle,   Teil der pflanzlichen Zellwand …   Universal-Lexikon

  • Zellwand — Aufbau einer pflanzlichen Zelle, In Grün ist die Zellwand dargestellt. Die Zellwand ist ein aus Polymeren aufgebautes Exoskelett, die in der Regel das Zellinnere (Cytoplasma) umgibt. Pflanzen, Bakterien, Pilze, Algen und manche Archaeen besitzen… …   Deutsch Wikipedia

  • Lignin — Strukturformel Beispiel einer Ligninstruktur Allgemeines Name Lignin …   Deutsch Wikipedia

  • Lignine — Beispiel einer Ligninstruktur Lignine (aus dem lateinischen lignum, Holz) bilden eine Gruppe von phenolischen Makromolekülen, die sich aus verschiedenen Monomerbausteinen zusammensetzen. Es handelt sich um feste Stoffe, die in die pflanzliche… …   Deutsch Wikipedia

  • MDF-Platte — Die mitteldichte Holzfaserplatte oder mitteldichte Faserplatte oder auch MDF Platte (medium density fiberboard) ist ein Holzfaserwerkstoff welcher durch die DIN nicht genormt ist, sondern einer Zulassung bedarf. MDF Platte Der Name leitet sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Medium density fiberboard — Die mitteldichte Holzfaserplatte oder mitteldichte Faserplatte oder auch MDF Platte (medium density fiberboard) ist ein Holzfaserwerkstoff welcher durch die DIN nicht genormt ist, sondern einer Zulassung bedarf. MDF Platte Der Name leitet sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Schizogen — Im Parenchym, dem Grundgewebe von Pflanzen, befinden sich oft prallgefüllte Zellen. Diese runden sich und die Zellwände heben sich an den Ecken von der Mittellamelle ab. Löst sich dann die Mittellamelle auf, ist ein Interzellularraum entstanden,… …   Deutsch Wikipedia

  • Tüpfel — Als Tüpfel werden in der Pflanzenanatomie dünne Stellen oder Aussparungen in der Sekundärwand von Pflanzen bezeichnet, die dem Stoffaustausch zwischen benachbarten Zellen dienen. Die Gesamtheit der Tüpfel und ihre Anordnung wird als Tüpfelung… …   Deutsch Wikipedia

  • Pflanzenzelle — (hierzu Tafel »Pflanzenzelle I und II«), das in der Regel nur mikroskopisch wahrnehmbare Elementarorgan, das den Körper aller Gewächse aufbaut, und von dessen Tätigkeit ihr gesamtes Leben abhängt. Ähnlich wie in tierischen Zellen ist auch in der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”