Nematoda


Nematoda
Nematoda, Fadenwürmer, ca. 15000 beschriebene, schätzungsweise 100000 Arten umfassende Klasse der Nemathelminthes; leben in Meer, Süßwasser und feuchter Erde; spielen als Parasiten eine bedeutende Rolle.
    Die N. zeigen trotz großer Vielfalt der Lebensweise eine auffallende Bauplankonstanz: Eine als Syncytium ausgebildete Epidermis, die im Querschnitt zwei Längsleisten und je eine Rücken- und Bauchleiste zeigt, scheidet eine mehrschichtige Cuticula ab, die viermal gehäutet wird. Die Muskulatur besteht aus Längsmuskeln, die zwischen den nach innen vorspringenden Epidermisleisten verlaufen; die Muskelzellen senden – einmalig im Tierreich – Fortsätze zu den zwei Längsnervensträngen, die zusammen mit dem den Pharynx umfassenden Schlundring das Nervensystem bilden. Der Darmkanal besteht aus einer von Lippen begrenzten Mundöffnung, cuticularisierter Mundhöhle, einem als Saug- und Schluckapparat dienenden Pharynx und einem sich bis zum After erstreckenden Darmrohr, das bei den m gemeinsam mit dem Hodenausführgang nach außen mündet (Kloake). Ventraldrüse und Seitenkanalsystem (H-Drüse), dessen längs verlaufende Schenkel in den seitlichen Epidermisleisten liegen, sind bei vielen N. als Exkretionsorgane ausgebildet und dienen v.a. der Osmoregu-
lation. N. sind meist getrenntgeschlechtig und zeigen Zellkonstanz. Die Fortbewegung erfolgt schlängelnd mit Hilfe des Hydroskeletts, die Reizaufnahme (chemisch, taktil, thermisch, optisch) durch verschiedene Rezeptoren. Vielfältiger Nahrungserwerb: räuberisch; saprophag; Pflanzenparasiten (z.B. Heterodera, Rübencystenälchen); Parasiten in Wirbeltieren, einschließlich des Menschen. Tierparasitische N. besiedeln die verschiedensten Körperregionen. Die Übertragung erfolgt entweder durch Eiaufnahme über den Mund des Wirts (z.B. Ascaris, Spulwurm) oder durch Eindringen über die Haut des Wirts (z.B. Ancylostoma, Grubenwurm); häufig verläuft die Entwicklung über Larven in Zwischenwirten. Wichtige Parasiten des Menschen: Ascaris lumbricoides, Spulwurm; Ancylostoma duodenale, Gruben- oder Hakenwurm; Trichuris trichiura, Peitschenwurm; Trichinella spiralis, Trichine.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nematoda — Nem a*to da, prop. n. pl. (Zo[ o]l.) A phylum of worms, having a long, round, and generally smooth body; the roundworms. They are mostly parasites, in plants and animals, but some are free living in soil or water. Also called {Nematoidea}. [1913… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Nematoda — Nematoda,   die Fadenwürmer …   Universal-Lexikon

  • Nematoda — a class of worms, Modern Latin compound of nemat thread (from Gk. nema, gen. nematos thread, from stem of nein to spin; see NEEDLE (Cf. needle) (n.)) + odes like, of the nature of (see OID (Cf. oid)) …   Etymology dictionary

  • Nematoda — Nématodes …   Wikipédia en Français

  • Nematoda —   Nematodos …   Wikipedia Español

  • Nematoda — Fadenwürmer Heterodera glycines mit einem Ei, ein Parasit der Sojabohne Systematik Unterreich …   Deutsch Wikipedia

  • Nematoda — Nematoidea Nem a*toi de*a, prop. n. pl. [NL., fr. Gr. nh^ma, nh matos, thread + oid.] (Zo[ o]l.) A phylum of worms, having a long, round, and generally smooth body; the roundworms. Called also {Nematodea}, and more commonly {Nematoda}. Formerly,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Nematoda — n. (Zoology) phylum of Nematoda (roundworms, parasites) …   English contemporary dictionary

  • Nematoda — noun unsegmented worms: roundworms; threadworms; eelworms • Syn: ↑phylum Nematoda, ↑Aschelminthes, ↑phylum Aschelminthes • Hypernyms: ↑phylum • Member Holonyms: ↑Animalia, ↑ …   Useful english dictionary

  • Nematoda — …   Википедия


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.