operante Konditionierung


operante Konditionierung
operante Konditionierung, Lernvorgang, bei dem sich ein spontanes, zufälliges Verhalten eines Tiers in einer gegebenen Situation als erfolgreich erweist und deshalb rückwirkend mit der damit verbundenen Reizsituation und der »Belohnung« verknüpft wird. Die Belohnung wirkt als Verstärkung (reinforcement). In der klassischen Lernforschung werden Skinner-Boxen zur o.K. verwendet. So lernen z.B. Ratten, eine Hebeltaste zu betätigen, die daraufhin Futter freigibt. Führt eine spontane Aktion zu einer unangenehmen Erfahrung, so erfolgt auch hier eine Verknüpfung von Verhalten, Reiz und »Bestrafung« (negative Verstärkung). Dieses Lernen durch Versuch und Irrtum wird bei der Dressur verwendet, spielt aber auch bei der Selbstdressur frei lebender Tiere eine große Rolle.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • operante Konditionierung — operante Konditionierung,   Konditionierung …   Universal-Lexikon

  • Operante Konditionierung — Instrumentelle oder operante Konditionierung ist ein Paradigma der behavioristischen Lernpsychologie und betrifft das Erlernen von Reiz Reaktions Mustern (Stimulus Response) aus ursprünglich spontanem Verhalten. Die Häufigkeit eines Verhaltens… …   Deutsch Wikipedia

  • Instrumentelle und operante Konditionierung — sind Paradigmen der behavioristischen Lernpsychologie und betreffen das Erlernen von Reiz Reaktions Mustern (Stimulus Response) aus ursprünglich spontanem Verhalten. Die Häufigkeit eines Verhaltens wird durch seine angenehmen (appetitiven) oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Konditionierung — Konditionierung, assoziatives Lernen, bei dem Reaktionen in einer Situation entweder mit einem ursprünglich neutralen Reiz verbunden werden (⇒ klassische K.) oder mit einem Erfolgs bzw. Misserfolgserlebnis (⇒ operante Konditionierung) …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Konditionierung — Unter Konditionierung versteht man in der behavioristischen Lernpsychologie das Erlernen von Reiz Reaktions Mustern (Stimulus Response). Grundlage dieser Lerntheorien ist die Annahme, innere Vorgänge wie Gefühle und Gedanken niemals… …   Deutsch Wikipedia

  • Instrumentelle Konditionierung — Instrumentelle oder operante Konditionierung ist ein Paradigma der behavioristischen Lernpsychologie und betrifft das Erlernen von Reiz Reaktions Mustern (Stimulus Response) aus ursprünglich spontanem Verhalten. Die Häufigkeit eines Verhaltens… …   Deutsch Wikipedia

  • Klassische Konditionierung — Einer der Hunde Pawlows Klassische Konditionierung ist eine von dem russischen Physiologen Iwan Petrowitsch Pawlow begründete behavioristische Lerntheorie, die besagt, dass einem natürlichen, meist angeborenen, sogenannten unbedingten Reflex… …   Deutsch Wikipedia

  • B.F. Skinner — B.F. Skinner, Harvard, um 1950 Burrhus Frederic Skinner (* 20. März 1904 in Susquehanna, Pennsylvania; † 18. August 1990 in Cambridge, Massachusetts) war ein US amerikanischer Psychologe und der prominenteste Vertreter des …   Deutsch Wikipedia

  • B. F. Skinner — B.F. Skinner, Harvard, um 1950 Burrhus Frederic Skinner (* 20. März 1904 in Susquehanna, Pennsylvania; † 18. August 1990 in Cambridge, Massachusetts) war ein US amerikanischer Psychologe und der prominenteste Vertreter des …   Deutsch Wikipedia

  • Burrhus F. Skinner — B.F. Skinner, Harvard, um 1950 Burrhus Frederic Skinner (* 20. März 1904 in Susquehanna, Pennsylvania; † 18. August 1990 in Cambridge, Massachusetts) war ein US amerikanischer Psychologe und der prominenteste Vertreter des …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.