Pepsin


Pepsin
Pepsin, den Endopeptidasen ( Proteinasen) zugehörendes, eiweißspaltendes Verdauungsenzym des Wirbeltiermagens, dessen Optimum im pH-Bereich zwischen 1,5 und 2,5 liegt. P. wird von den Magenzellen in Form einer inaktiven Vorstufe, dem Pepsinogen, abgegeben, das von der Magensäure und vorhandenen geringen Pepsinmengen durch Abspaltung eines Hemmkörpers zum Pepsin aktiviert wird. Bei den Vögeln liegen die salzsäureliefernden und die pepsinogenproduzierenden Zellen im Drüsenmagen. Der Säugermagen enthält in seiner Fundusregion Belegzellen (Salzsäure) und Hauptzellen (Pepsinogen).

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pepsin — 3A Pepsin gehemmt durch Pepstatin nach PDB  …   Deutsch Wikipedia

  • pepsin C — pepsin similar to pepsin A but highly active with hemoglobin as substrate. In EC nomenclature called gastricsin …   Medical dictionary

  • pepsin — [pep′sin] n. [Ger: coined (1836) by T. Schwann (1810 82), Ger physiologist < Gr pepsis, digestion < peptein, earlier pessein, to cook, digest < IE base * pekw > L coquere,COOK] 1. a digestive enzyme in the gastric juice of stomach… …   English World dictionary

  • Pepsin — Pep sin, n. [Gr. ? a cooking, digesting, digestion, fr. ?, ?, to cook, digest: cf. F. pepsine. Cf. {Dyspepsia}.] (Physiol. Chem.) An unorganized proteolytic ferment or enzyme contained in the secretory glands of the stomach. In the gastric juice… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • pepsin — pepsin. См. пепсин. (Источник: «Англо русский толковый словарь генетических терминов». Арефьев В.А., Лисовенко Л.А., Москва: Изд во ВНИРО, 1995 г.) …   Молекулярная биология и генетика. Толковый словарь.

  • Pepsin — Pepsin, ein eigenthümliches Ferment im Magensaft, welchem dieser seine verdauende Kraft verdankt; es wirkt in Verbindung mit etwas Säure verdauend auf die Proteïnverbindungen, indem dieselben in die sogenannten Peptone umgewandelt werden. Es ist… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pepsīn — Pepsīn, fermentartig wirkende Substanz, die von den Labdrüsen der Magenschleimhaut abgesondert wird und bei Anwesenheit von etwas Salzsäure eiweißartige Körper und leimgebende Gewebe nicht nur auflöst, sondern auch in Albumosen und Peptone… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pepsin — Pepsīn (vom griech. pépsis, Verdauung), das Ferment, das von der Magenschleimhaut ausgesondert wird und bei Anwesenheit von etwas Salzsäure die eiweißartigen Körper auflöst und in Peptone (s.d.) verwandelt; wird künstlich hergestellt durch… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • pepsin — also pepsine, fermin in gastric juice, used medicinally for cases of indigestion, 1844, coined in German (1836) from Gk. pepsis “digestion,” from stem pep (see PEPTIC (Cf. peptic)) + IN (Cf. in) (2) …   Etymology dictionary

  • pepsin — pèpsīn m <N mn pepsíni> DEFINICIJA fiziol. ferment želučanog soka, razgrađuje bjelančevine na peptone i time pomaže probavu ETIMOLOGIJA grč. pépsis: kuhanje, vrenje + in …   Hrvatski jezični portal


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.