polyenergide Zelle


polyenergide Zelle
polyenergide Zelle, Coenoblast, mehr- oder vielkernige Zelle. Syncytien sind p.Z., die durch Verschmelzung von einkernigen Zellen entstehen (z.B. Skelettmuskelzellen von Wirbeltieren; Epithelien von Trematoden, Cestoden, Nemathelminthen); Plasmodien bilden sich durch Kernteilungen ohne nachfolgende Zellteilungen. Jedem Zellkern kommt physiologisch ein bestimmter, strukturell nicht abgegrenzter Plasmabezirk zu. In manchen Fällen kommt es im Verlauf der weiteren Entwicklung zur Bildung einkerniger (monoenergider) Zellen (z.B. Gameten- oder Zoosporenbildung bei siphonalen Algen; Nährgewebe mancher Samen; Insekteneier).

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Coenoblast — Ein Synzytium (Plural: Synzytien), auch Coenoblast oder Coenocyt, bezeichnet eine mehrkernige (polyenergide) Zelle. Ein Synzytium kann durch Verschmelzung von mehreren Einzelzellen oder durch Kernteilungen ohne anschließende Teilung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Coenocyt — Ein Synzytium (Plural: Synzytien), auch Coenoblast oder Coenocyt, bezeichnet eine mehrkernige (polyenergide) Zelle. Ein Synzytium kann durch Verschmelzung von mehreren Einzelzellen oder durch Kernteilungen ohne anschließende Teilung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Syncytium — Ein Synzytium (Plural: Synzytien), auch Coenoblast oder Coenocyt, bezeichnet eine mehrkernige (polyenergide) Zelle. Ein Synzytium kann durch Verschmelzung von mehreren Einzelzellen oder durch Kernteilungen ohne anschließende Teilung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Synzytium — Ein Synzytium (Plural: Synzytien), auch Coenoblast oder Coenocyt, bezeichnet eine mehrkernige (polyenergide) Zelle. Ein Synzytium kann durch Verschmelzung von mehreren Einzelzellen oder durch Kernteilungen ohne anschließende Teilung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Mitose — Mitose, Kernteilung der Eucyte (mit meist nachfolgender Zellteilung), durch die zwei Tochterzellen mit gleicher Chromosomenzahl und gleicher genetischer Information wie die Mutterzelle gebildet werden; Voraussetzung für die Neubildung von… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Plasmodium — Plasmodium, 1) mehr oder vielkernige Zelle (⇒ polyenergide Zelle), die durch Kernteilungen ohne nachfolgende Zellteilungen entsteht, z.B. bei einigen Algen (Vaucheria, Caulerpa) und Schleimpilzen (Myxomycota); 2) Malariaerreger (⇒ Sporozor) …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Coenoblast — ⇒ polyenergide Zelle …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Syncytien — ⇒ polyenergide Zelle …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Muskelaufbau — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Muskelaufbau bezeichnet eine Vergrößerung der Muskulatur, die durch …   Deutsch Wikipedia

  • Muskelaufbau (Bodybuilding) — Muskelaufbau bezeichnet eine Vergrößerung der Muskulatur, die durch Belastungen bei zielgerichtetem Training wie z. B. Bodybuilding oder Bodyshaping oder durch andersartige erhöhte physische Widerstände (Sport, Arbeit etc.) ausgelöst wird.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.