Proterandrie


Proterandrie
Proterandrie, bei verschiedenen zwittrigen (hermaphroditischen) Tieren und Pflanzen reifen die m Gameten früher als die f Gameten; dient der Vermeidung von Selbstbefruchtung.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • protérandrie — [ prɔterɑ̃dri ] n. f. • 1892; du gr. proteros « le premier » et andrie 1 ♦ Biol. Forme d hermaphrodisme où les gamètes mâles sont mûrs avant les gamètes femelles. Protérandrie animale des ténias, des huîtres. 2 ♦ Protérandrie végétale, des fleurs …   Encyclopédie Universelle

  • proterandrie — PROTERANDRÍE s. (bot.) protandrie. Trimis de siveco, 05.08.2004. Sursa: Sinonime  PROTERANDRÍE s.f. (biol.) Dezvoltare a organelor reproducătoare masculine înaintea celor femele la organismele hermafrodite; protandrie. [gen. iei. / < fr.… …   Dicționar Român

  • Proterandrīe — (Protandrie, griech.), die Vorausentwickelung der Männchen vor den Weibchen bei den Tieren und der männlichen Blüten oder Blütenteile bei den Pflanzen, um bei ihnen Selbstbefruchtung zu hindern und Kreuzbefruchtung zu sichern (s.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Proterandrie — Proterandrīe (grch.), bei hermaphroditischen Tieren die Erscheinung, daß sie erst männlich, dann weiblich begattungsfähig werden. Das umgekehrte Verhalten heißt Proterogynie. Über P. bei Pflanzen s. Dichogamie …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Proterandrie — Als Dichogamie bezeichnet man in der Fortpflanzungsbiologie der Botanik und Zoologie unterschiedliche Reifezeitpunkte der weiblichen bzw. männlichen Geschlechtsorgane bei zwittrigen Pflanzen oder Tieren. Dabei gibt es zwei verschiedene Formen mit …   Deutsch Wikipedia

  • Protérandrie — Hermaphrodisme successif L hermaphrodisme successif, ou hermaphrodisme séquentiel est une caractéristique de certaines espèces hermaphrodites (animales ou végétales) dont les individus acquièrent les caractères sexuels mâles et femelles à… …   Wikipédia en Français

  • Proterandrie — Pro|te|ran|drie* die; <zu gr. próteros »früher, eher«, ane̅r, Gen. andrós »Mann« u. 2↑...ie> svw. ↑Protandrie …   Das große Fremdwörterbuch

  • protandrie — protérandrie [ prɔterɑ̃dri ] n. f. • 1892; du gr. proteros « le premier » et andrie 1 ♦ Biol. Forme d hermaphrodisme où les gamètes mâles sont mûrs avant les gamètes femelles. Protérandrie animale des ténias, des huîtres. 2 ♦ Protérandrie… …   Encyclopédie Universelle

  • Protandrie — Als Dichogamie bezeichnet man in der Fortpflanzungsbiologie der Botanik und Zoologie unterschiedliche Reifezeitpunkte der weiblichen bzw. männlichen Geschlechtsorgane bei zwittrigen Pflanzen oder Tieren. Dabei gibt es zwei verschiedene Formen mit …   Deutsch Wikipedia

  • Proterandrisch — Als Dichogamie bezeichnet man in der Fortpflanzungsbiologie der Botanik und Zoologie unterschiedliche Reifezeitpunkte der weiblichen bzw. männlichen Geschlechtsorgane bei zwittrigen Pflanzen oder Tieren. Dabei gibt es zwei verschiedene Formen mit …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.