Pseudopodien


Pseudopodien
Pseudopodien (Sing. Pseudopodium), veränderliche Differenzierung der Zelloberfläche für die amöboide Bewegung und die Aufnahme größerer Partikel in die Zelle bei Rhizopoden, teilweise auch bei den Flagellaten, den Plasmodien der Schleimpilze, aber auch bei Metazoenzellen, wie den Leukocyten. Die Ausbildung von P. beruht bei den Amöben auf Kontraktionsvorgängen in dem durch Strukturproteine (Actin- und Myosinfilamente) gelartig verdickten Ektoplasma, das ein solartiges Endoplasma umgibt ( amöboide Bewegung). Die lappenförmigen P. der Amöben werden Lobopodien genannt. Die strahlenförmigen Axopodien dienen als Schwebeeinrichtungen pelagischer Formen der Heliozoen und Radiolarien. Die Filopodien, die bei einigen beschalten Amöben vorkommen, sind dünne fadenförmige Plasmafäden. Verzweigte und miteinander zu Netzen verbundene Plasmafäden bilden die Reticulopodien (Rhizopodien) der Foraminiferen.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pseudopodĭen — (griech., Scheinfüßchen), die Fortsätze, die manche niedere Organismen (und auch in höhern manche Zellen) beliebig ausstrecken und wieder einziehen, um sich mit ihrer Hilfe fortzubewegen oder Nahrung zu ergreifen (s. Protozoen und Rhizopoden).… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pseudopodien — Pseudopodĭen (grch.), Scheinfüßchen, die veränderlichen, zur Fortbewegung oder Nahrungsaufnahme dienenden Fortsätze des Protoplasmas nackter Protozoen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Pseudopodien — Scheinfüßchen (Pseudopodien, Einzahl: Pseudopodium) sind Plasmaausstülpungen der Amöben (Wechseltierchen) und phagozytierenden Zellen (z. B. Makrophagen), mit denen sie Nahrungspartikel umfließen und in ihren Zellleib einschließen. So ernähren… …   Deutsch Wikipedia

  • Pseudopodien — Pseudopodi|en   [zu griechisch poũs, podós »Fuß«], Singular Pseudopodium das, s, die Scheinfüßchen.   …   Universal-Lexikon

  • Axopodien — Scheinfüßchen (Pseudopodien, Einzahl: Pseudopodium) sind Plasmaausstülpungen der Amöben (Wechseltierchen) und phagozytierenden Zellen (z. B. Makrophagen), mit denen sie Nahrungspartikel umfließen und in ihren Zellleib einschließen. So ernähren… …   Deutsch Wikipedia

  • Pseudopodium — Scheinfüßchen (Pseudopodien, Einzahl: Pseudopodium) sind Plasmaausstülpungen der Amöben (Wechseltierchen) und phagozytierenden Zellen (z. B. Makrophagen), mit denen sie Nahrungspartikel umfließen und in ihren Zellleib einschließen. So ernähren… …   Deutsch Wikipedia

  • Scheinfüßchen — Formen von Scheinfüsschen, von links: polypodiale Lobopodien, monopodiale Lobopodien, Filopodien, Lamellipodien, Retikulopodien, verjüngte Axopodien, nicht verjüngte Axopodien Scheinfüßchen (Pseudopodien, Einzahl: Pseudopodium) sind… …   Deutsch Wikipedia

  • Cercomonas — sp. Systematik Domäne: Eukaryoten (Eucaryota) ohne Rang: Rhizaria …   Deutsch Wikipedia

  • Rhizarien — Rhizaria Ammonia tepida, eine benthische Foraminifere aus der Bucht von San Francisco, mit fangbereiten Pseudopodien Systematik …   Deutsch Wikipedia

  • Amöbe — Eine Amöbe in einer Zeichnung von 1900. Die Amöben (griechisch amoibos = wechselnd) oder Wechseltierchen sind eine große, vielgestaltige Gruppe von Einzellern, die ihre Gestalt laufend ändern. Amöben sind eine Lebensform, keine… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.