Residualkörper

Residualkörper
Residualkörper Lysosomen.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Residualkörper — Residualkörper, auch Restkörper, Defäkationsvakuolen, Residualvakuolen oder Telolysosomen[1], sind bei Protisten ehemalige Nahrungsvakuolen, die kein weiter abbaubares Material mehr enthalten.[2] Sie werden von der Zelle über unterschiedliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Cytopyge — Die Cytopyge, auch Zellafter, ist ein Ort in der Zellmembran vieler einzelliger Organismen, über den Reststoffe (bsp. durch Residualkörper) ausgeschieden aus der Zelle durch Exocytose nach außen abgegeben werden.[1] Auch Giftstoffe können mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Spermatide — Schematische Darstellung der Spermatogenese Das Keimepi …   Deutsch Wikipedia

  • Lysosomen —   [zu griechisch lýsis »(Auf)lösung« und sõma »Leib«, »Körper«], Singular Lysosom das, s, von einer Elementarmembran umgebene bläschenartige Organellen (Durchmesser etwa 1 μm) in Zellen von Tieren und Pflanzen. Lysosomen enth …   Universal-Lexikon

  • Lysosomen — Lysosomen, von einer einfachen Membran umhüllte Organellen in Eucyten, Ø ca. 0,4 μm, die dem intrazellulären Stoffabbau dienen; sie enthalten v.a. saure Phosphatase, außerdem DNA , RNA , protein , kohlenhydrat und lipidabbauende Enzyme. Primäre… …   Deutsch wörterbuch der biologie


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.