saltatorische Erregungsleitung


saltatorische Erregungsleitung
saltatorische Erregungsleitung, Fortleitung eines Aktionspotentials ( Erregungsleitung) entlang einer markhaltigen, d.h. von einer Myelinscheide umhüllten Nervenfaser. An den von den Schwann- Zellen bedeckten Bereichen kann der Strom nicht über die Axonmembran fließen. Das Aktionspotential, das an einem Ranvier-Schnürring entsteht, kann erst wieder am 1–3 mm entfernten nächsten Schnürring die Axonmembran depolarisieren und damit ein neues Aktionspotential auslösen: Die Aktionspotentiale »springen« von Schnürring zu Schnürring. Die Vorteile der s.E. bestehen v.a. in einer höheren Leitungsgeschwindigkeit und in einem geringeren Energieverbrauch.
saltatorische Erregungsleitung

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • saltatorische Erregungsleitung —   [zu lateinisch saltare »springen«], Physiologie: Erregung …   Universal-Lexikon

  • Saltatorische Erregungsleitung — Die Ausbreitung einer Erregung in und auf andere Zellen im Organismus wird als Erregungsleitung bezeichnet. Der häufig verwendete Begriff „Reizleitung“ ist falsch, da ein Reiz nicht weitergeleitet werden kann, lediglich die durch ihn verursachte… …   Deutsch Wikipedia

  • Erregungsleitung — Die Ausbreitung einer Erregung in und auf andere Zellen im Organismus wird als Erregungsleitung bezeichnet. Der häufig verwendete Begriff „Reizleitung“ ist falsch, da ein Reiz nicht weitergeleitet werden kann, lediglich die durch ihn verursachte… …   Deutsch Wikipedia

  • Erregungsleitung — Er|re|gungs|lei|tung, die (Med.): Fortleitung einer ↑ Erregung (2 b) entlang den Nerven u. Muskelfasern. * * * Erregungsleitung   (Reizleitung): Ausbreitung einer Erregung entlang einer erregbaren Struktur (Nerv, Muskel). Meist erfolgt sie von… …   Universal-Lexikon

  • Erregungsleitung — Erregungsleitung, Fortleitung eines ⇒ Aktionspotentials entlang einer Nerven oder Muskelfaser, bei manchen Pflanzen (z.B. Mimose, Venusfliegenfalle) über die Zelle und weiter auf benachbarte Zellen. Zwischen dem erregten und dem daneben liegenden …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Kontinuierliche Erregungsleitung — Die Ausbreitung einer Erregung in und auf andere Zellen im Organismus wird als Erregungsleitung bezeichnet. Der häufig verwendete Begriff „Reizleitung“ ist falsch, da ein Reiz nicht weitergeleitet werden kann, lediglich die durch ihn verursachte… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktivitätsmuster — Die Ausbreitung einer Erregung in und auf andere Zellen im Organismus wird als Erregungsleitung bezeichnet. Der häufig verwendete Begriff „Reizleitung“ ist falsch, da ein Reiz nicht weitergeleitet werden kann, lediglich die durch ihn verursachte… …   Deutsch Wikipedia

  • Erregungskette — Die Ausbreitung einer Erregung in und auf andere Zellen im Organismus wird als Erregungsleitung bezeichnet. Der häufig verwendete Begriff „Reizleitung“ ist falsch, da ein Reiz nicht weitergeleitet werden kann, lediglich die durch ihn verursachte… …   Deutsch Wikipedia

  • Erregungsmuster — Die Ausbreitung einer Erregung in und auf andere Zellen im Organismus wird als Erregungsleitung bezeichnet. Der häufig verwendete Begriff „Reizleitung“ ist falsch, da ein Reiz nicht weitergeleitet werden kann, lediglich die durch ihn verursachte… …   Deutsch Wikipedia

  • Erregungsübertragung — Die Ausbreitung einer Erregung in und auf andere Zellen im Organismus wird als Erregungsleitung bezeichnet. Der häufig verwendete Begriff „Reizleitung“ ist falsch, da ein Reiz nicht weitergeleitet werden kann, lediglich die durch ihn verursachte… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.