Schwann-Zellen


Schwann-Zellen
Schwann-Zellen, Gliazellen, die Axone umhüllen. Während der Entwicklung des Axons lagern sich die S. dem Axon in großer Zahl an und bilden hintereinander liegend die Schwann-Scheide. Die meisten Axone der Wirbellosen und manche der Wirbeltiere haben keine eigenen S., vielmehr sind mehrere Axone von S. umgeben. Dieser Komplex bildet dann einen markarmen oder marklosen Nerven. Bei vielen Wirbeltieraxonen (etwa der Hälfte der Säugeraxone) wickeln sich die S. in der Embryonalzeit viele Male um ein Axon, wodurch sich eine Myelin- oder Markscheide von lamellenartigem Aufbau bildet, die Nervenfaser ist dann markhaltig (myelinisiert). Dort, wo zwei S. aneinander grenzen, bleibt eine kleine Lücke, sodass im Lichtmikroskop die Hülle eingeschnürt erscheint: Ranvier-Schnürring. Markhaltige Nerven leiten die Erregung wesentlich schneller als marklose oder markarme.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwann-Zellen — Bei der Schwann Zelle (Gliocytus periphericus) handelt es sich um eine spezielle Form einer Gliazelle. Sie bildet eine Hüll und Stützzelle, die das Axon einer peripheren Nervenzelle umhüllt und bei markhaltigen Fasern durch eine Myelinhülle… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwann-Zellen — Schwạnn Zellen: die zusammen mit dem Achsenzylinder einer peripheren Nervenfaser auswachsenden Gliazellen, aus denen die Markscheide als Nervenscheide hervorgeht …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Schwann-Zelle — Aufbau einer Nervenzelle …   Deutsch Wikipedia

  • Schwann — Schwann, Theodor, Naturforscher, geb. 7. Dez. 1810 in Neuß, gest. 11. Jan. 1882 in Köln, studierte seit 1829 Philosophie, dann Medizin in Bonn, Würzburg und Berlin und war 1834–38 Assistent von Joh. Müller. In dieser Zeit arbeitete er über… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Theodor Schwann — Theodor Schwann, Lithographie von Rudolf Hoffmann, 1857 Theodor Schwann …   Deutsch Wikipedia

  • Nervengewebe — Nẹr|ven|ge|we|be 〈n. 13; Anat.〉 Körpergewebe aus Nervenzellen u. ihren leitenden Fortsätzen, aus Stützgewebe (Neuroglia) u. Blutgefäßen; Sy Nervengeflecht * * * Nẹr|ven|ge|we|be, das (Anat., Physiol.): Gewebe, das der Erregungsleitung u.… …   Universal-Lexikon

  • Nerven: Aufbau von Nervenzellen —   Das Nervengewebe unterteilt sich in zwei Zelltypen: Nervenzellen (Neurone) und Stützzellen (Gliazellen). Neurone sind dafür zuständig, Informationen durch die Bildung und Leitung von Erregungen weiterzutransportieren, die Stützzellen versorgen… …   Universal-Lexikon

  • Ranvier-Schnürring — Aufbau einer Nervenzelle …   Deutsch Wikipedia

  • Nervenzelle — Mikroskopische Aufnahme der Großhirnrinde einer Maus. Ein zentral gelegenes Pyramiden Neuron mit großem Dendriten Baum exprimiert grün fluoreszierendes Protein. Andere grüne Neuronen sind teilweise auf dem Bild. Die rote Färbung zeigt GABA… …   Deutsch Wikipedia

  • Myelinscheide — Aufbau einer Nervenzelle …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.