Sclerenchymfasern


Sclerenchymfasern
Sclerenchymfasern, prosenchymatische Zellen mit spaltförmigen Tüpfeln und verholzten oder unverholzten Wänden im Sclerenchym. S. befinden sich in durch Zug beanspruchten Pflanzenteilen und können eine Länge zwischen einigen mm und einigen cm erreichen, z.B. bei Urtica dioica, Gemeine Brennnessel, bis 7,5 cm; bei Boehmeria nivea, Ramiepflanze, sogar bis 55 cm; sie ist daher zur Herstellung von Textilien geeignet. Im Xylem werden die S. als Holzfasern, im Phloem als Bastfasern bezeichnet.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bastfasern — ⇒ Sclerenchymfasern …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Holzfasern — ⇒ Sclerenchymfasern …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • prosenchymatische Zelle — prosenchymatische Zelle, faserförmige, lang gestreckte, durch Spitzenwachstum entstandene Pflanzenzelle (z.B. Haare, Holzfasern, Sclerenchymfasern) …   Deutsch wörterbuch der biologie


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.