Speicherstoffe


Speicherstoffe
Speicherstoffe Reservestoffe.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Speicherstoffe — Amyloplasten der Kartoffel speichern Stärke. Als Reservestoff (auch Speicherstoff) werden Substanzen des primären Stoffwechsels bezeichnet, die von Lebewesen in größeren Mengen über teils größere Zeiträume gespeichert werden, um zu einem späteren …   Deutsch Wikipedia

  • Mycobacteria — Mycobacterium Mycobacterium tuberculosis (Ziehl Neelsen Färbung) Systematik Domäne …   Deutsch Wikipedia

  • Mycobacteriaceae — Mycobacterium Mycobacterium tuberculosis (Ziehl Neelsen Färbung) Systematik Domäne …   Deutsch Wikipedia

  • Mycobacterium — tuberculosis (Ziehl Neelsen Färbung) Systematik Domäne …   Deutsch Wikipedia

  • Mycobakterien — Mycobacterium Mycobacterium tuberculosis (Ziehl Neelsen Färbung) Systematik Domäne …   Deutsch Wikipedia

  • Mycobakterium — Mycobacterium Mycobacterium tuberculosis (Ziehl Neelsen Färbung) Systematik Domäne …   Deutsch Wikipedia

  • Mykobakterien — Mycobacterium Mycobacterium tuberculosis (Ziehl Neelsen Färbung) Systematik Domäne: Bakterien (Bacteria) …   Deutsch Wikipedia

  • Mykobakterium — Mycobacterium Mycobacterium tuberculosis (Ziehl Neelsen Färbung) Systematik Domäne …   Deutsch Wikipedia

  • Biomembran — Biomembranen dienen als Trennschicht (Membranen) zwischen verschiedenen Bereichen innerhalb einer lebendigen Zelle oder auch zwischen dem Inneren einer Zelle und dem Zellaußenraum (im Falle der Zellmembran). Innerhalb der Zelle trennen… …   Deutsch Wikipedia

  • Echter Sellerie — (Apium graveolens) Darstellung der Morphologie der Ursprungsart und Teilansichten von Blüten und Früchten. Systematik …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”