Basenpaarung
Basenpaarung, Bindung zwischen Purin- und Pyrimidinbasen in Nucleinsäuren durch Wasserstoffbrücken, wobei sich immer Guanin mit Cytosin sowie Adenin mit Thymin (in der DNA) oder Uracil (in der RNA) paart. Auf dieser B. beruhen die Ausbildung der DNA-Doppelhelix, die intramolekularen Rückfaltungen in der gewöhnlich einsträngigen RNA, DNA-Replikation sowie Transkription und Translation bei der Proteinsynthese.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Basenpaarung — Basenpaarung,   Molekulargenetik: Nukleinsäuren …   Universal-Lexikon

  • Basenpaarung — Strukturformel eines AT Basenpaars Strukturformel eines GC Basenpaars Als Basenpaar bezeichnet man zwei Basen der Nukleotide in der …   Deutsch Wikipedia

  • Wasserstoffbrücke — Momentaufnahme einer Computersimulation von flüssigem Wasser. Gezeigt werden die einzelnen Wassermoleküle, Sauerstoff ist rot dargestellt, Wasserstoff weiß. Die Größenverhältnisse der Atome sind …   Deutsch Wikipedia

  • Wasserstoffbrücken — Momentaufnahme einer Computersimulation von flüssigem Wasser. Gezeigt werden die einzelnen Wassermoleküle, Sauerstoff ist rot dargestellt, Wasserstoff weiß. Die Größenverhältnisse der Atome sind …   Deutsch Wikipedia

  • tRNA — ist die Kurzform für transfer RNA. Transfer RNAs sind kurze Ribonukleinsäuren (RNA). Die Länge reifer tRNAs liegt in der Regel zwischen 73 und 95 Nukleotiden. Sie vermitteln bei der Translation die richtige Aminosäure zum entsprechenden Codon auf …   Deutsch Wikipedia

  • Basenpaar — Strukturformel eines AT Basenpaars Strukturformel eines GC Basenpaars …   Deutsch Wikipedia

  • Basenpaare — Strukturformel eines AT Basenpaars Strukturformel eines GC Basenpaars Als Basenpaar bezeichnet man zwei Basen der Nukleotide in der …   Deutsch Wikipedia

  • Chromosomentheorie der Vererbung — Die Chromosomentheorie der Vererbung ist der Name für die Theorie, dass sich die materiellen Träger der Vererbung im Zellkern befinden. Dieses Konzept wurde vom Freiburger Zoologen August Weismann 1885 unter dem Begriff der Keimbahn vorgestellt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Cosuppression — Unter RNA Interferenz (RNAi, auch RNA Silencing) versteht man einen natürlichen Mechanismus in eukaryotischen Zellen, der die Genexpression einzelner Gene hemmt. Bei dieser Genregulation ist immer RNA als zielerkennendes Molekül beteiligt. Nach… …   Deutsch Wikipedia

  • DNA-Replikation — DNA Replikation. Die Doppelhelix wird durch die Helicase und die Topoisomerase geöffnet. Danach setzt die Primase einen Primer und die …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”