Bastfasern
Bastfasern Sclerenchymfasern.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bastfasern — karniena statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Sudėtingas induočių augalų apytakinis audinys, kuriuo organinių medžiagų tirpalai patenka į visus augalo organus. atitikmenys: angl. bast fibre vok. Bastfasern, f rus. волокно ивы, m; …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Spinnfasern — (Textilfasern), gewisse pflanzliche und tierische Gewebselemente oder Ausscheidungen, die mittels des Spinnprozesses (bei der Rohseide mittels des Filierens) zu einem Faden (Garn , Gespinstfaden) vereinigt werden können. Von dem einzigen aus dem… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bastfaser — Hanfstängel mit Fasern und holzigem Innenbereich Bastfasern Als Bast o …   Deutsch Wikipedia

  • Phloemfaser — Hanfstängel mit Fasern und holzigen Innenbereich Als Bast oder Phloemfasern werden Pflanzenfasern bezeichnet, die in Form von mehrzelligen Faserbündeln im Bast, dem Parenchymgewebe, verschiedener Pflanzenarten liegen. Es sind lang gezogene und… …   Deutsch Wikipedia

  • Fasern — Fasern. Während des Weltkrieges ist eine Anzahl einheimischer Faserpflanzen [1] zur Verwendung gelangt, die auch, wenigstens teilweise, weiterhin verarbeitet werden dürften, hauptsächlich vielleicht zur Herstellung von Mischgeweben. Geeignet sind …   Lexikon der gesamten Technik

  • Faserpflanze — Nutzhanfpflanzen Als Faserpflanzen bezeichnet man in der Landwirtschaft alle Pflanzen, die hauptsächlich zur Gewinnung ihrer Fasern angebaut werden. Dabei können unterschiedliche Pflanzenteile für die Fasergewinnung relevant sein, wodurch eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Flachsfaser — Fasertyp Naturfaser Herkunft Gemeiner Lein Eigenschaften Faserlänge Einzelfaser …   Deutsch Wikipedia

  • Hanf: Seile, Haschisch und Marihuana —   Hanf ist eine Pflanze der gemäßigten Breiten, die von der Donau bis nach Nordchina wild vorkommt. Sie wurde schon im 3. Jahrtausend. v. Chr. in China zur Fasergewinnung kultiviert. Spätestens im 9. Jahrhundert v. Chr. wurde in Indien entdeckt,… …   Universal-Lexikon

  • Textiltechnik: Natur- und Kunstfasern —   Textilfasern stammen von Pflanzen und Tieren oder aus der Chemiefabrik. Das gemeinsame Bauelement von Natur und Chemiefasern sind dicht aneinander liegende und miteinander verknäulte, lange Molekülketten.   Die Art der Molekülketten (chemischer …   Universal-Lexikon

  • Bast (Pflanze) — Längsschnitt durch Xylem (ganz rechts) und Phloem (Mitte bis Mitte rechts); die kleinen Kreise im Phloem sind die Sieb Zonen der Siebröhrenzellen, die soliden Zonen im Phloem enthalten die Speichergewebszellen (Parenchymatische Zellen) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”