Tertiärstruktur
Tertiärstruktur, räumliche Anordnung der sekundär strukturierten Polypeptidkette eines Proteins; erfolgt durch Bindungen zwischen den Aminosäureseitenketten. Hydrophobe Seitenketten hydrophiler (polarer) Proteine ordnen sich im Innern des Moleküls zu einem hydrophoben Raum an (hydrophobe Wechselwirkungen). Disulfidbrücken (-S-S-) sind kovalente Bindungen und kommen durch Abspaltung von Wasserstoff von den beiden SH-Gruppen zweier benachbarter Cysteinmoleküle zustande. Ionenbindungen entstehen insbesondere zwischen NH3+- und COO--Gruppen. Auch Wasserstoffbrücken werden zwischen den Seitenketten ausgebildet.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tertiärstruktur — Unter Tertiärstruktur versteht man in der Biochemie den übergeordneten räumlichen Aufbau (inklusive Konformation) von Proteinen, Nukleinsäuren oder Makromolekülen, die aus einer einzelnen Kette bestehen.[1] Sie ist aus mehreren Sekundärstrukturen …   Deutsch Wikipedia

  • Tertiärstruktur — Ter|ti|är|struk|tur [↑ tertiär (1)]: bei Biopolymeren, insbes. Proteinen u. Nukleinsäuren, Bez. für die durch Disulfidbrücken, Wasserstoffbrücken, Basenpaarungen, Nebenvalenzbindungen etc. stabilisierten dreidimensionalen Strukturen der… …   Universal-Lexikon

  • Protein-Sekundärstruktur — Tertiärstruktur eines RNA bindenden Heterodimers (PDB 1914) mit gekennzeichneten Sekundärstrukturelementen: Faltblatt (rot), Helix (blau), Schleife oder Random Coil (grün) …   Deutsch Wikipedia

  • Sekundärstruktur — Tertiärstruktur eines RNA bindenden Heterodimers (PDB 1914) mit gekennzeichneten Sekundärstrukturelementen: Faltblatt (rot), Helix (blau), Schleife oder Random Coil (grün) …   Deutsch Wikipedia

  • Alpha-Helix — Die α Helix ist ein häufig auftretendes Motiv der Sekundärstruktur eines Polypeptids bzw. Proteins. Andere Motive sind das β Faltblatt und drei verschiedene Arten von β Schleifen. Als Sekundärstruktur bezeichnet man die räumliche Lage der… …   Deutsch Wikipedia

  • Alphahelix — Die α Helix ist ein häufig auftretendes Motiv der Sekundärstruktur eines Polypeptids bzw. Proteins. Andere Motive sind das β Faltblatt und drei verschiedene Arten von β Schleifen. Als Sekundärstruktur bezeichnet man die räumliche Lage der… …   Deutsch Wikipedia

  • Aminosäurensequenz — Die vier hierarchischen Proteinstrukturebenen. Die Proteinstruktur wird in der Biochemie in verschiedene Strukturebenen eingeteilt. Diese Einteilung zu einer Hierarchie in Primärstruktur, Sekundärstruktur, Tertiärstruktur und Quartärstruktur… …   Deutsch Wikipedia

  • Eiweiße — Eine Darstellung der 3D Struktur von Myoglobin mit farbigen α Helices. Dies war das erste Protein, dessen Struktur mit Hilfe der Kristallstrukturanalyse aufgeklärt wurde. Proteine, umgangssprachlich auch Eiweiße genannt, sind aus Aminosäuren… …   Deutsch Wikipedia

  • Eiweißmangel — Eine Darstellung der 3D Struktur von Myoglobin mit farbigen α Helices. Dies war das erste Protein, dessen Struktur mit Hilfe der Kristallstrukturanalyse aufgeklärt wurde. Proteine, umgangssprachlich auch Eiweiße genannt, sind aus Aminosäuren… …   Deutsch Wikipedia

  • Proteine — Eine Darstellung der 3D Struktur von Myoglobin mit farbigen α Helices. Dies war das erste Protein, dessen Struktur mit Hilfe der Kristallstrukturanalyse aufgeklärt wurde. Proteine, umgangssprachlich auch Eiweiße genannt, sind aus Aminosäuren… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”