Transferasen


Transferasen
Transferasen, 2. Hauptklasse der Enzyme; katalysieren die Übertragung chemischer Gruppen (z.B. Methyl-, Amino-, Acetylgruppen) von einem Donator auf einen Akzeptor; sind bedeutsam für den Stoffwechsel aller lebenden Zellen. Bekanntes Beispiel sind die Aminotransferasen (Transaminasen), die die Aminogruppe einer α-Aminosäure auf eine α-Ketosäure übertragen. Im Aminosäurestoffwechsel sorgen sie damit dafür, dass der Aminostickstoff nach Überführung in Harnstoff ausgeschieden werden kann.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Transferasen — (von lat. lateinisch: transferre – hinübertragen) sind Enzyme der zweiten Enzymklasse laut der systematischen Nomenklatur der Enzymkommission der International Union of Biochemistry (IUB) und katalysieren die Übertragung einer funktionellen… …   Deutsch Wikipedia

  • Transferasen — Transferasen,   eine der sechs Hauptgruppen der Enzyme. Die Transferasen übertragen Molekülteile (z. B. Amino , Methyl , Acylgruppen) reversibel von einem Molekül (Donator) auf ein anderes (Akzeptor); sie spielen eine wichtige Rolle beim… …   Universal-Lexikon

  • Transferase — Transferasen (von lat. lateinisch: transferre – hinübertragen) sind Enzyme der zweiten Enzymklasse laut der systematischen Nomenklatur der Enzymkommission der International Union of Biochemistry (IUB) und katalysieren die Übertragung einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Acetyl-CoA — Strukturmodell des Coenzym A. Strukturformel von Coenzym A. Coenzym A (auch Koenzym A, kurz CoA oder CoASH) ist ein Coenzym, das zur „Aktivierung“ von Alkansäuren und deren …   Deutsch Wikipedia

  • Acetyl-Coenzym A — Strukturmodell des Coenzym A. Strukturformel von Coenzym A. Coenzym A (auch Koenzym A, kurz CoA oder CoASH) ist ein Coenzym, das zur „Aktivierung“ von Alkansäuren und deren …   Deutsch Wikipedia

  • Acyl-CoA — Strukturmodell des Coenzym A. Strukturformel von Coenzym A. Coenzym A (auch Koenzym A, kurz CoA oder CoASH) ist ein Coenzym, das zur „Aktivierung“ von Alkansäuren und deren …   Deutsch Wikipedia

  • Aktivierte Essigsäure — Strukturmodell des Coenzym A. Strukturformel von Coenzym A. Coenzym A (auch Koenzym A, kurz CoA oder CoASH) ist ein Coenzym, das zur „Aktivierung“ von Alkansäuren und deren …   Deutsch Wikipedia

  • Aminotransferase — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Connectin — Titin Struktur nach PDB 1bpv …   Deutsch Wikipedia

  • EC-Klassifikation — Die EC Nummern (engl. Enzyme Commission numbers) bilden ein numerisches Klassifikationssystem für Enzyme. Jede EC Nummer besteht aus vier durch Punkte voneinander getrennten Zahlen. Genaugenommen wird nicht das Enzym selbst, sondern die Reaktion …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.