Triacylglycerine


Triacylglycerine
Triacylglycerine, Neutralfette, Triester des dreiwertigen Alkohols Glycerin mit meistens zwei oder drei verschiedenen gesättigten oder ungesättigten Fettsäuren; werden aus Glucose oder Fettsäuren der Nahrung synthetisiert, als Energiereserve v. a. in den Fettzellen gespeichert und bei Bedarf durch Lipasen in Glycerin und Fettsäuren gespalten. Diese werden im Blut in Form von Lipoproteinen zu den Verbrauchsorganen transportiert und dort oxidativ zu Kohlendioxid und Wasser abgebaut. In natürlich vorkommenden Fetten sind stets viele verschiedene T. vorhanden.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Triacylglycerine — Allgemeine Struktur von Triacylglycerinen. Die Reste R stehen für die Kohlenwasserstoffketten meist verschiedener Fettsäuren. Triglyceride, Triglyzeride, auch Glycerol Triester, sind dreifache Ester des dreiwertigen Alkohols Glycerin mit drei… …   Deutsch Wikipedia

  • Blutfett — Lipide (von griechisch λίπος lípos „Fett“) ist eine Sammelbezeichnung für ganz oder zumindest größtenteils wasserunlösliche (hydrophobe) Naturstoffe, die sich dagegen aufgrund ihrer geringen Polarität sehr gut in hydrophoben beziehungsweise… …   Deutsch Wikipedia

  • Blutfette — Lipide (von griechisch λίπος lípos „Fett“) ist eine Sammelbezeichnung für ganz oder zumindest größtenteils wasserunlösliche (hydrophobe) Naturstoffe, die sich dagegen aufgrund ihrer geringen Polarität sehr gut in hydrophoben beziehungsweise… …   Deutsch Wikipedia

  • Lipid — Lipide (von griechisch λίπος lípos „Fett“) ist eine Sammelbezeichnung für ganz oder zumindest größtenteils wasserunlösliche (hydrophobe) Naturstoffe, die sich dagegen aufgrund ihrer geringen Polarität sehr gut in hydrophoben beziehungsweise… …   Deutsch Wikipedia

  • Lipide — (von griechisch λίπος lípos „Fett“, Betonung auf der zweiten Silbe: Lipide) ist eine Sammelbezeichnung für ganz oder zumindest größtenteils wasserunlösliche (hydrophobe) Naturstoffe, die sich dagegen aufgrund ihrer geringen Polarität sehr gut in… …   Deutsch Wikipedia

  • Lipoide — Lipide (von griechisch λίπος lípos „Fett“) ist eine Sammelbezeichnung für ganz oder zumindest größtenteils wasserunlösliche (hydrophobe) Naturstoffe, die sich dagegen aufgrund ihrer geringen Polarität sehr gut in hydrophoben beziehungsweise… …   Deutsch Wikipedia

  • Triacylglycerid — Allgemeine Struktur von Triacylglycerinen. Die Reste R stehen für die Kohlenwasserstoffketten meist verschiedener Fettsäuren. Triglyceride, Triglyzeride, auch Glycerol Triester, sind dreifache Ester des dreiwertigen Alkohols Glycerin mit drei… …   Deutsch Wikipedia

  • Triacylglycerin — Allgemeine Struktur von Triacylglycerinen. Die Reste R stehen für die Kohlenwasserstoffketten meist verschiedener Fettsäuren. Triglyceride, Triglyzeride, auch Glycerol Triester, sind dreifache Ester des dreiwertigen Alkohols Glycerin mit drei… …   Deutsch Wikipedia

  • Triacylglycerole — Allgemeine Struktur von Triacylglycerinen. Die Reste R stehen für die Kohlenwasserstoffketten meist verschiedener Fettsäuren. Triglyceride, Triglyzeride, auch Glycerol Triester, sind dreifache Ester des dreiwertigen Alkohols Glycerin mit drei… …   Deutsch Wikipedia

  • Triacylglyzerid — Allgemeine Struktur von Triacylglycerinen. Die Reste R stehen für die Kohlenwasserstoffketten meist verschiedener Fettsäuren. Triglyceride, Triglyzeride, auch Glycerol Triester, sind dreifache Ester des dreiwertigen Alkohols Glycerin mit drei… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.