Bindegewebe
Bindegewebe, eine Gruppe verschiedener tierischer Gewebe, die aus dem Mesenchym entstehen, für die die reichliche Ausbildung weicher Interzellularsubstanz charakteristisch ist, die Organe verbinden und schützen, u.a. am Stoffwechsel und der Abwehr beteiligt sind. Auch die Zellen in den Körperflüssigkeiten, z.B. die Blutzellen, können zum B. gerechnet werden.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bindegewebe — (Physiol.), theils eine weißliche, oft mit Fett durchzogene Masse, welche zwischen den einzelnen Körperorganen die Zwischenräume ausfüllt u. somit die Verbindung herstellt u. zur Rundung der Körperformen beiträgt (Zellgewebe); theils eine… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bindegewebe — Bindegewebe, s. Gewebe …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bindegewebe — Bindegewebe, Zellgewebe, ein im Körper weit verbreitetes Gewebe aus dünnen Fasern, den Bindegewebsfasern, die entweder ohne regelmäßige Anordnung die Räume zwischen den einzelnen Organen des Körpers ausfüllen (lockeres B.), oder eine bestimmte… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bindegewebe — s. Zellgewebe …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bindegewebe — ↑Tela, retikuläres Gewebe …   Das große Fremdwörterbuch

  • Bindegewebe — Unter dem Sammelbegriff Bindegewebe versteht man verschiedene Gewebetypen. Sie haben vor allem gemeinsam, dass sie reich an Zwischenzellmasse (Interzellularsubstanz)[1] sind und im Vergleich zu Oberflächen bedeckenden Geweben (Epithelien) aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Bindegewebe — Bịn|de|ge|we|be 〈n. 13; unz.; Anat.〉 Stützgewebe aus Zellen u. Fasern, das zum Aufbau des Körpers dient u. Bänder u. Sehnen bildet * * * Bịn|de|ge|we|be, das (Med.): die Organe umhüllendes, verbindendes u. stützendes Gewebe. * * * Bindegewebe,… …   Universal-Lexikon

  • Bindegewebe — das Bindegewebe, (Aufbaustufe) aus Zellen bestehendes Stützgewebe Beispiel: Zur Aufrechterhaltung von funktionierendem Bindegewebe ist Vitamin C notwendig …   Extremes Deutsch

  • Bindegewebe — Bịndegewebe: die Körperorgane umhüllendes u. verbindendes, sehr wandlungsfähiges Gewebe (in Form von Gallert , Fettgewebe, faserigem Bindegewebe, Sehnen , Knorpel und Knochengewebe), das daneben eine festigende und stützende Funktion hat …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Bindegewebe — Bịn·de·ge·we·be das; ein Gewebe, das die Organe des Körpers miteinander verbindet und sie umhüllt || K : Bindegewebsentzündung, Bindegewebsschwäche …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”