Zentralnervensysteme


Zentralnervensysteme
Zentralnervensysteme (ZNS), Nervensysteme, die durch die Gliederung in Zellkörper enthaltende Ganglien und Axone enthaltende Bahnen und durch eine Zentralisierung und Verschmelzung von Ganglien am Bewegungsvorderpol des Tieres ( Gehirn) gekennzeichnet sind; kommen bei höher entwickelten Metazoen, in besonders hoch entwickelter Form bei Cephalopoden, Insekten und Wirbeltieren vor. Bei Insekten umfasst das ZNS Oberschlundganglion, Unterschlundganglion und Bauchganglienkette ( Strickleiternervensystem). Bei Wirbeltieren entsteht das ZNS embryonal durch Einfaltung des Neuralrohrs und besteht aus Gehirn und Rückenmark. Das ZNS ist über das periphere Nervensystem mit allen Körperbereichen verbunden.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nervensystem — Nẹr|ven|sys|tem 〈n. 11; Biol.; Med.〉 Gesamtheit der Nervenzellen des menschlichen Körpers od. eines Tierkörpers * * * Nẹr|ven|sys|tem, das (Anat., Physiol.): Nerven[gewebe] als funktionelle Einheit. * * * Nervensystem,   Gesamtheit der… …   Universal-Lexikon

  • Nervensystem — Nervensystem, aus Neuronen, Rezeptoren, Gliazellen und Bindegewebselementen aufgebautes, agierendes und reagierendes Organsystem der Metazoen, das Reize aus dem Körperinneren und aus der Umwelt aufnimmt, verarbeitet, weiterleitet und… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • ZNS — ⇒ Zentralnervensysteme …   Deutsch wörterbuch der biologie


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.