Zwillinge
Zwillinge, als zwei Keimlinge gleichzeitig im Mutterleib herangereife Individuen (Mehrlinge: mehr als zwei Keimlinge). Während bei vielen Säugern Z.-und Mehrlingsgeburten die Regel sind, kommen sie beim Menschen nur selten vor (Anteil der Z.-Geburten in Europa ca. 1,2%). Zweieiige Z. (ZZ) entstehen, wenn aus dem Ovar gleichzeitig zwei Eizellen freigesetzt und unabhängig voneinander befruchtet werden. Sie sind sich daher nicht ähnlicher als sonstige Geschwister. Schnürt sich die Eizelle bei der ersten Furchung ganz durch, entstehen eineiige Zwillinge (EZ). Diese sind genetisch identisch, eine Tatsache, die sich die Zwillingsforschung zunutze macht, um den Einfluss von Erbgut und Umwelt auf die Ausbildung von Merkmalen zu beurteilen. Z. können hinsichtlich eines Merkmals gleichartig (konkordant) oder verschiedenartig (diskordant) sein. Bei vielen anatomischen, physiologischen, geistigen und psychischen Merkmalen zeigen EZ eine wesentlich höhere Konkordanz als ZZ. Diskordanz bei EZ ist auf Umwelteinflüsse zurückzuführen. Da Konkordanz auch auf gleichartigen äußeren Einflüssen beruhen kann, sind Untersuchungen an EZ, die unter sehr unterschiedlichen Bedingungen aufgewachsen sind, aussagekräftiger.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zwillinge — Zwillinge …   Deutsch Wörterbuch

  • Zwillinge — (lat.: gemini) sind medizinisch genau zwei Kinder einer Mutter und eines Vaters, die am selben Tag gezeugt (und meistens auch geboren) wurden. Umgangssprachlich werden jedoch alle Kinder als Zwillinge bezeichnet, die innerhalb der gleichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Zwillinge — (Gemelli, Didymi), 1) zwei durch einen u. denselben Geburtsact geborene Kinder. Sie gehören unter die Ausnahmen von der Regel, kommen aber in gemäßigten Klimaten häufiger vor, als in heißen Ländern. Im Durchschnitte rechnet man, daß ungefähr… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zwillínge — Zwillínge, in der Kristallographie die gesetzmäßige nicht parallele Verwachsung gleichgestalteter Kristallindividuen desselben Minerals, aneinander (Kontakt Z.) oder durcheinander (Penetrations Z.); die Ebene, zu der je zwei Individuen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zwillinge — (Gemelli, Didўmi), zwei zu gleicher Zeit in derselben Mutter reifende Früchte. Zwillingsschwangerschaft kommt zustande, wenn zwei Eier gleichzeitig befruchtet werden und sich weiter entwickeln, oder wenn in einem Ei mehrere Keime sind; in… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zwillinge — Zwillinge, lat. gemelli, heißen zwei gleichzeitig im Mutterleibe befindliche Früchte, deren jede gewöhnlich ihre eigenen Eihäute hat, seltener in Einem Ei befindlich. Die Geburt beider Kinder erfolgt in der Regel in wenigen Stunden auf einander,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Zwillinge — Gemini (lat.) * * * Zwillinge   [althochdeutsch zwiniling, zu zwinal »doppelt«],    1) Astronomie: Gẹmini, Abkürzung Gem, großes Sternbild des Tierkreises, in unseren Breiten im Winter am nördlichen Abendhimmel zu sehen; Zeichen. Die Sonne… …   Universal-Lexikon

  • Zwillinge — Mir die Zwillinge, sagte die Aebtin, den Nonnen je ein Kind. – Altmann VI, 489 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Zwillinge [1] — Zwillinge (Gemini), 1) das dritte Sternzeichen der Ekliptik (♊); 2) Sternbild des nördlichen Himmels, enthält einen Stern 1. Größe (Pollux, β) und zwei Sterne 2. Größe, α (Kastor) und γ. Kastor ist ein Doppelstern mit einem Begleiter 3. Größe in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zwillinge [2] — Zwillinge (Gemelli, Didymi), zwei zu gleicher Zeit geborne Junge von ein und derselben Mutter. Sie rühren entweder von zwei verschiedenen Eiern her oder, seltener (beim Menschen in etwa 8 Proz. aller Fälle), von nur einem Ei, sind dann stets… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”