Blattorgan
Blattorgan, Blatt, Phyllom, Seitenorgan der Sprossachse; Grundorgan der Cormophyten; flächig bifacial gestaltet; von begrenztem Wachstum; ursprünglich der Transpiration und Photosynthese dienend; in unterschiedlicher Gestalt und Funktion auftretend, z.B. als Laubblätter, Keimblätter, Niederblätter, Hochblätter, Fruchtblätter, Staubblätter, Kronblätter, Kelchblätter.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anthere — Schematische Darstellung einer perigynen Blüte mit oberständigem Fruchtknoten: 1. Blütenboden/Receptaculum 2. Kelchblätter/Sepalen 3. Kronblätter/Petalen 4. Staubblätter/Stamina 5. Fruchtblätter/Karpelle Das Staubblatt, Staubgefäß oder Stamen… …   Deutsch Wikipedia

  • Antheren — Schematische Darstellung einer perigynen Blüte mit oberständigem Fruchtknoten: 1. Blütenboden/Receptaculum 2. Kelchblätter/Sepalen 3. Kronblätter/Petalen 4. Staubblätter/Stamina 5. Fruchtblätter/Karpelle Das Staubblatt, Staubgefäß oder Stamen… …   Deutsch Wikipedia

  • Carpinus betulus — Hainbuche A Zweig mit Blütenständen, B Zweig mit Laubblättern und Fruchtständen. Systematik Unterklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Fruchtblätter — Das Fruchtblatt (Karpell) ist ein speziell ausgebildetes Blattorgan der Blüte von Samenpflanzen. Das Fruchtblatt trägt die Samenanlagen (Megasporangien), ist also ein Megasporophyll. Aus der Megaspore (Embryosackzelle) entwickelt sich der bei den …   Deutsch Wikipedia

  • Hagebuche — Hainbuche A Zweig mit Blütenständen, B Zweig mit Laubblättern und Fruchtständen. Systematik Unterklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Hainbuche — A Zweig mit Blütenständen, B Zweig mit Laubblättern und Fruchtständen. Systematik Eurosiden I Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Honigblatt — Schematische Darstellung einer perigynen Blüte mit oberständigem Fruchtknoten: 1. Blütenboden/Receptaculum 2. Kelchblätter/Sepalen 3. Kronblätter/Petalen 4. Staubblätter/Stamina 5. Fruchtblätter/Karpelle Das Staubblatt, Staubgefäß oder Stamen… …   Deutsch Wikipedia

  • Honigblätter — Schematische Darstellung einer perigynen Blüte mit oberständigem Fruchtknoten: 1. Blütenboden/Receptaculum 2. Kelchblätter/Sepalen 3. Kronblätter/Petalen 4. Staubblätter/Stamina 5. Fruchtblätter/Karpelle Das Staubblatt, Staubgefäß oder Stamen… …   Deutsch Wikipedia

  • Karpell — Das Fruchtblatt (Karpell) ist ein speziell ausgebildetes Blattorgan der Blüte von Samenpflanzen. Das Fruchtblatt trägt die Samenanlagen (Megasporangien), ist also ein Megasporophyll. Aus der Megaspore (Embryosackzelle) entwickelt sich der bei den …   Deutsch Wikipedia

  • Kronblatt — Schematische Darstellung einer perigynen Blüte mit unterständigem Fruchtknoten: 1. Blütenboden/Receptaculum 2. Kelchblätter/Sepalen 3. Kronblätter/Petalen 4. Staubblätter/Stamina 5. Fruchtblätter/Karpelle Ein Kronblatt oder Petalum (Mehrzahl… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”