Blühhormon
Blühhormon, Florigen, hypothetischer Stoff unbekannter chemischer Natur, der nach Pfropfung von Sprossteilen blühinduzierter Pflanzen die Blütenbildung an nichtblühinduzierten Pflanzen induziert. So kann man z.B. im Kurztag eine Langtagpflanze zur Blütenbildung anregen, wenn man ihr ein Sprossteil einer Kurztagpflanze aufpfropft (und umgekehrt).

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blühhormon — Blüh|hor|mon 〈n. 11; Bot.〉 pflanzeneigener Stoff, der die Blütenbildung u. das Blühen anregt * * * Blüh|hor|mon ↑ Florigen. * * * Blühhormon,   das Florigen …   Universal-Lexikon

  • Florigen — Flo|ri|gen [lat. flos, Gen.: floris = Blüte, Blume; ↑ gen], das; s, e: ein hypothetischer Stoff, der Blütenpflanzen zur Blütenbildung anregen, also als Blühhormon wirken soll. * * * Florigen   [lateinisch flos, floris »Blume«, »Blüte« und ...gen] …   Universal-Lexikon

  • Blütenbildung — Blütenbildung, am Apikalmeristem der Sprossachse von Samenpflanzen durch innere Bedingungen und Umweltfaktoren induzierte Ausbildung der Blattorgane der Blüte anstelle der Laubblätter; Übergang der Pflanze vom vegetativen in den reproduktiven… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Florigen — ⇒ Blühhormon …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Florigen — Flo|ri|gen das; s, e <zu ↑...gen> physiologisch nachgewiesenes, chemisch noch unbekanntes Blühhormon, das die Blütenbildung in Pflanzen anregt (Bot.) …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”