Blütensymmetrie
Blütensymmetrie, der Spiegelsymmetrie entsprechende, gesetzmäßige Wiederholung gleicher Strukturen innerhalb einer Blüte. Bei strahligen oder radiären Blüten können mehr als zwei Spiegelebenen gelegt werden (z.B. Klatschmohn). Können zwei aufeinander senkrecht stehende Symmetrieebenen gelegt werden, ist die Blüte bilateral oder disymmetrisch (z.B. Tränendes Herz). Dorsiventrale, monosymmetrische oder zygomorphe Blüten haben nur eine Spiegelebene (z.B. Wiesensalbei). Ist keine Spiegelebene vorhanden, sind die Blüten asymmetrisch (z.B. Ingwergewächse).

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geschichte der Botanik (Zeitstrahl) — Die Zeittafel zur Geschichte der Botanik enthält Angaben zu verschiedenen Forschungsrichtungen dieses Fachs. Eingeschlossen ist auch die Mykologie, da diese zumindest früher zur Botanik gezählt wurde und noch heute an botanischen Instituten… …   Deutsch Wikipedia

  • Geldernsche Rose — Drei weiße Geldernsche Rosen im Wappen der Stadt Geldern Die Geldernsche Rose, auch Geldrische Rose oder Mispelblüte ist ein heraldisches Wappensymbol und gemeine Figur. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”