B-Lymphocyten
B-Lymphocyten, B-Zellen, als Untergruppe der Lymphocyten für die humorale Immunität verantwortliche Immunzellen, deren Hauptaufgabe die Produktion von Antikörpern ist. B. tragen in ihrer Zellmembran Antigenrezeptormoleküle (B-Zellrezeptoren) für eine bestimmte Antigenspezifität. Kommt dieses Antigen in den Organismus, wird es von den entsprechenden B. gebunden. Das gebundene Antigen aktiviert T-Lymphocyten, die die B. aktivieren. Die aktivierten B. teilen sich, sodass ein Klon von Zellen gleicher Spezifität entsteht. Der größte Teil dieser Zellen differenziert sich zu Plasmazellen, die alle die gleichen hochspezifischen Antikörper bilden und sezernieren. Ein kleinerer Teil differenziert sich zu Gedächtniszellen.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lymphocyten — Lymphocyten, Immunzellen der Wirbeltiere, Untergruppe der ⇒ Leukocyten (20–35%); verantwortlich für ⇒ spezifische Abwehrvorgänge; Bestandteile des ⇒ Immunsystems. L. entstehen aus multipotenten Stammzellen des Knochenmarks. Ein Teil von ihnen… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • B-Zellen — ⇒ B Lymphocyten …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • B-DNA — Animiertes Strukturmodell einer DNA Helix in B Konformation. Die Stickstoff (blau) enthaltenden Nukleinbasen liegen waagrecht zwischen zwei Rückgratsträngen, welche sehr reich an Sauerstoff (rot) …   Deutsch Wikipedia

  • Lymphocyten — REM Bild eines Lymphozyten Lymphozyten (Singular der Lymphozyt) sind zelluläre Bestandteile des Blutes. Sie umfassen die B Zellen, T Zellen und die natürlichen Killerzellen und gehören zu den sogenannten „weißen Blutkörperchen“ (Leukozyten). Bei… …   Deutsch Wikipedia

  • T-Lymphocyten — T Lymphocyten, T Zellen ⇒ Untergruppe der ⇒ Lymphocyten; als Effektorzellen für die zellulären ⇒ Immunreaktionen verantwortliche, als Regulatorzellen an der Steuerung von humoralen Immunreaktionen beteiligte Immunzellen. T. tragen in ihrer… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Immunreaktionen — Immunreaktionen, bei ⇒ spezifischen Abwehrvorgängen ablaufende Erkennungs und Abwehrmechanismen des ⇒ Immunsystems, die auf einer Reaktion des Antigens mit spezifischen Rezeptoren auf der Zelloberfläche der Lymphocyten beruhen. Der Millionenzahl… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • monoklonale Antikörper — monoklonale Antikörper, von einem einzigen B Lymphocyten Klon gebildete und daher gleiche Antigenspezifität besitzende Antikörper. Während ein Antigen bei Immunreaktionen i.A. mehrere B Lymphocyten Klone aktiviert und die gebildeten Antikörper… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Blutzellbildung — Blutzellbildung, Hämatopoese, bei den Wirbeltiergruppen in spezialisiertem Bindegewebe unterschiedlicher Organe stattfindender Prozess. Bei Embryonen werden die Blutzellen meist in anderen Organen gebildet als bei Adulten. So findet sich z.B. bei …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • HIV — HIV, human immunodeficiency virus, zu den Retroviren gehörender Erreger; wurde 1983 als HTLV III (human Tlymphotrophic virus type III) und LAV (lymphoadenopathy associated virus) isoliert; verursacht die Immunschwächekrankheit AIDS (acquired… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Immunglobulin-Diversität — Immunglobulin Diversität, Vielzahl verschiedener Immunglobuline, die die Anzahl von Genen im Genom bei weitem übersteigt. Die Immunglobulingene entstehen erst während der Entwicklung der B Lymphocyten. In den Stammzellen der Lymphocyten befinden… …   Deutsch wörterbuch der biologie

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”