Cambium
Cambium, teilungsfähiges Gewebe in Sprossachsen und Wurzeln von Gymnospermen und dicotylen Angiospermen; scheidet nach innen Holz, nach außen Bast ab und hat große Bedeutung für das sekundäre Dickenwachstum. Das C. ist ein Meristem, das im Gegensatz zu den Apikalmeristemen, parallel zur Organoberfläche liegt und deshalb um die Achsen einen seitlichen Mantel bildet. Im primären Zustand von Sprossachsen kann, z.B. bei verschiedenen Holzpflanzen, bereits ein geschlossener C.zylinder vorhanden sein, der direkt aus dem Apikalmeristem hervorgeht und somit ein Restmeristem darstellt. Häufig liegt jedoch C. nur in den offenen Leitbündeln als fasciculares C., ebenfalls ein Restmeristem, vor. Bei der Wurzel liegt das C. zwischen den Xylemstrahlen und dem Phloem, erreicht an den Xylempolen das Pericambium und erscheint daher im Querschnitt sternförmig. Beim sekundären Dickenwachstum von Sprossachsen erlangen die zwischen den Leitbündeln liegenden Parenchymzellen ihre Teilungsfähigkeit wieder. Das von ihnen gebildete interfasciculare C. ist also ein Folgemeristem. Zusammen mit dem fascicularen Cambium entsteht so ein geschlossener C.zylinder. Bei Wurzeln entsteht aus dem sternförmigen C.mantel durch die Tätigkeit von C. und Pericambium ebenfalls ein C.zylinder. Auch das Kork bildende Phellogen
(Korkc.) ist ein C.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • cambium — [ kɑ̃bjɔm ] n. m. • 1560; lat. bot., de cambiare « changer » ♦ Bot. Assise génératrice annulaire des tiges et des racines (dicotylédones, gymnospermes), qui donne naissance au bois et au liber secondaires (cambium interne) et au liège (cambium… …   Encyclopédie Universelle

  • Cámbium — Saltar a navegación, búsqueda El cámbium es un tejido vegetal meristemático específico de las plantas leñosas, situado entre la corteza y el leño, compuesto normalmente por una capa única de células embrionarias. Cada año el cámbium origina dos… …   Wikipedia Español

  • Cambium — Cam bi*um, n. [LL. cambium exchange, fr. L. cambire to exchange. It was supposed that cambium was sap changing into wood.] 1. (Bot.) A series of formative cells lying outside of the wood proper and inside of the inner bark. The growth of new wood …   The Collaborative International Dictionary of English

  • cambium — CÁMBIUM s.n. v. cambiu. Trimis de valeriu, 13.09.2007. Sursa: DEX 98  CÁMBIUM s.n. (La arbori) Ţesut vegetal tânăr, în formaţie, aflat între coajă şi alburn. [pron. bi um, pl. muri, var. cambiu s.n. / < …   Dicționar Român

  • cambium — 1670s in botany sense, from L.L. cambium exchange, from L. cambiare change (see CHANGE (Cf. change) (v.)) …   Etymology dictionary

  • cámbium — (Del b. lat. cambium). m. Bot. Estrato celular de las plantas leñosas, responsable del engrosamiento de tallos y raíces …   Diccionario de la lengua española

  • Cambium — (Bot.), Pflanzensaft …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cambĭum — (neulat., ital. Cambio), Wechsel; daher: Cambist (Cambiator), Wechsler, auch Angeber des Wechsels; Cambiogeschäft, Wechselgeschäft, Cambioconto etc.; Cambiiren, Wechselgeschäfte treiben; Campii actio, Wechselklage; Cambial, was auf Wechsel Bezug… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cambĭum — (Kambium), s. Bildungsgewebe …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • cambium — 1. capa celular más interna del periostio, de aspecto laxo, que se desarrolla durante la osificación. 2. capa celular del tejido de formación que se encuentra entre la madera …   Diccionario médico

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”