Cestoda
Cestoda, Bandwürmer, etwa 3500 als Darmparasiten lebende Arten umfassende Klasse der Plathelminthes. Der Darm ist rückgebildet, die Ernährung erfolgt parenteral. Die Entwicklung der zwittrigen C. verläuft über einen, oft mehrfachen Wirtswechsel; in der Regel ohne Generationswechsel. Die C. heften sich mit den Saugnäpfen und Haken ihres Kopfes in der Darmwand des Wirts fest. Die Genitalorgane werden vervielfacht und als einzelne Glieder (Proglottiden) abgetrennt. In einer Sprossungszone hinter dem Kopf erfolgt ihre Neubildung. Die Proglottiden enthalten jeweils einen kompletten Satz männlicher und weiblicher Geschlechtsorgane. Die Eier werden von einem Zwischenwirt aufgenommen; die Larve schlüpft in seinen Darm und gelangt mit dem Blutstrom in die Gewebe. Manche Arten haben zwei Zwischenwirte. Im Endwirtdarm wächst die Adultform heran; sie kann länger als der Wirtsdarm werden. Beispiele für Parasiten des Menschen: Diphyllobothrium latum, Fischbandwurm (bis 15 m lang), lebt im Dünndarm des Menschen. Aus den sich im Wasser entwickelnden Eiern schlüpft eine Wimperlarve (Coracidium) und aus dieser, nachdem sie von einem Kleinkrebs gefressen wurde, ein Procercoid als weitere Larvenform. Wird der infizierte Kleinkrebs von einem Fisch gefressen, entwickelt sich als Drittlarve
ein Plerocercoid, das einen rohen Fisch essenden Menschen infizieren kann. Taenia solium, Schweinebandwurm (2–8 m lang), und Taenia saginata, Rinderbandwurm (4–10 m lang), haben als Larvenstadium eine Finne. Über infiziertes rohes Schweine- bzw. Rindfleisch gelangt diese in den Darm des Menschen und wandelt sich dort zur Adultform. Beim Hundebandwurm, Echinococcus granulosus (Zwischenwirt Schaf) und beim Fuchsbandwurm, Echinococcus multilocularis (Zwischenwirt Maus) ist der Mensch nur ausnahmsweise Zwischenwirt.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cestoda — n. [NL., gr. Gr. kesto s girdle + oid.] (Zo[ o]l.) A class of parasitic worms (Platelminthes) of which the tapeworms are the most common examples. The body is flattened, and usually but not always long, and composed of numerous joints or segments …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Cestoda —   [griechisch], die Bandwürmer …   Universal-Lexikon

  • Cestoda — Cestodes …   Wikipédia en Français

  • Cestoda — This article describes the flatworm. For the medical condition, see Tapeworm infection. Tapeworm redirects here. For the band, see Tapeworm (band). For the early name for a computer worm , see Computer worm. Cestoda Scientific classification …   Wikipedia

  • Cestoda — Bandwürmer Rinderbandwurm (Taenia saginata) Systematik Unterabteilung: Bilateria ohne Rang …   Deutsch Wikipedia

  • Cestoda —   Cestodos 200px Taenia solium Clasificación científica …   Wikipedia Español

  • Cestoda — Cestoidea Ces*toid e*a (s[e^]s*toid [ e]*[.a]), n. pl. [NL., gr. Gr. kesto s girdle + oid.] (Zo[ o]l.) same as {cestoda}; an older usage. [Written also {Cestoda}.] [1913 Webster +PJC] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Cestoda — noun tapeworms • Syn: ↑class Cestoda • Hypernyms: ↑class • Member Holonyms: ↑Platyhelminthes, ↑phylum Platyhelminthes • Member Meronyms: ↑ …   Useful english dictionary

  • Cestoda — …   Википедия

  • Cestoda — См. cestodes …   Dictionary of invertebrate zoology

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”