Chiroptera
Chiroptera, Fledermäuse, ca. 1000 aktiv fliegende Arten umfassende Ordnung der Eutheria. Die Arme mit vier stark verlängerten Fingern tragen eine elastische Flughaut, die sich bis zu den Hinterbeinen ausspannt, bei manchen Arten auch den Schwanz einschließt, während der Daumen immer frei bleibt. C. sind Dämmerungs- und Nachttiere, die tagsüber kopfunter in Bäumen, Höhlen, Gebäuden hängen. Pro Jahr meist nur ein Junges, das die Mutter im Flug mitträgt. Die Megac. (Großfledermäuse, Flughunde) leben in den Tropen und Subtropen der Alten Welt einschließlich Australiens. Hundeartiger Kopf; große Augen, mit denen sie in der Dämmerung gut sehen können. Sie ernähren sich von Blüten und Früchten. Die Microc. (Kleinfledermäuse, Fledermäuse i.e.S.) sind weltweit verbreitet. Große Ohren; kleine Augen und eine geringe Sehleistung. Sie orientieren sich und orten ihre Beute, indem sie durch Mund oder Nase Ultraschall (30–70 kHz) ausstoßen und das Echo mit den Ohren aufnehmen. Die Bewohner kälterer Gebiete halten einen Winterschlaf an frostsicheren Orten. Vom Sommer- zum Winterquartier und zurück werden Wanderungen, bisweilen über Hunderte von km, unternommen. Microc. sind überwiegend Insektenfresser, einige sind spezialisiert (Blütenbesucher und -bestäuber; Erbeuter kleiner Wirbeltiere wie Fische,
Vögel, Säuger; Blutsauger). Die in Mitteleuropa vorkommenden ca. 20 Arten – sämtlich Insektenfresser – sind alle mehr oder weniger stark gefährdet, einige bereits ausgestorben. Nyctalus noctula, Großer Abendsegler; Rhinolophus ferrumequinum, Große Hufeisennase; Myotis myotis, Mausohr; Pipistrellus pipistrellus, Zwergfledermaus.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • chiroptera — chi*rop te*ra (k[ i]*r[o^]p t[ e]r), n. pl. [NL., fr. Gr. chei r hand + ptero n wing.] (Zo[ o]l.) an ancient order of mammalia dating to the early Eocene, including the bats. They are nocturnal mouselike mammals having four toes of each of the… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Chiroptĕra — Chiroptĕra, so v. w. Fledermäuse …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Chiroptĕra — Chiroptĕra, Ordnung der Säugetiere, soviel wie Handflügler (s.d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Chiroptera — Para otros usos de este término, véase Murciélago (desambiguación) …   Wikipedia Español

  • Chiroptera — Chiroptères, Chauves souris Pour les articles homonymes, voir Chauve souris (homonymie) …   Wikipédia en Français

  • Chiroptera — Cheiroptera Chei*rop te*ra (k[ i]*r[o^]p t[ e]*r[.a]), prop. n. pl. [NL., fr. Gr. chei r hand + ptero n wing.] (Zo[ o]l.) An earlier spelling for {Chiroptera}, an order of Mammalia, including the bats, having four toes of each of the anterior… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Chiroptera — Fledertiere Townsend Langohr (Corynorhinus townsendii) Systematik Überklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Chiroptera — noun an old order dating to early Eocene: bats: suborder Megachiroptera (fruit bats); suborder Microchiroptera (insectivorous bats) • Syn: ↑order Chiroptera • Hypernyms: ↑animal order • Member Holonyms: ↑Eutheria …   Useful english dictionary

  • Chiroptera — (Del latín mus ratón caeculus ciego) Los murciélagos son mamíferos cuyas extremidades superiores se desarrollaron como alas. Mientras que otros mamíferos como la ardilla voladora sólo planean distancias limitadas, los murciélagos son los únicos… …   Enciclopedia Universal

  • Chiroptera — šikšnosparniai statusas T sritis zoologija | vardynas taksono rangas būrys apibrėžtis Būryje 18 šeimų. atitikmenys: lot. Chiroptera angl. bats; cheiropterous animals; chiropterans; chiropterous animals; wing handed animals vok. Armflügler;… …   Žinduolių pavadinimų žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”