Chromatophoren
Chromatophoren, 1) pigmenthaltige Plastiden eukaryotischer Pflanzen; 2) pigmenthaltige Zellen von Tieren; liegen im Corium der Haut, entstammen dem Ektoderm und werden nach ihren Pigmenten unterschieden, z.B. schwarze Melanophoren = Melanocyten, rote Erythrophoren, gelbe Xanthophoren, reflektierende Iridophoren. Der Farbwechsel von Tieren beruht auf einer Änderung der C.zahl bzw. einer Pigmentwanderung im C.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chromatophŏren — (griech., »Farbenträger«), Farbstoffzellen, die sich bei manchen Tieren besonders in der Haut finden und sich in der Regel zusammenziehen und ausdehnen können, wodurch die Farbe des betreffenden Teiles sich ändert. Bei Tintenschnecken erscheinen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Chromatophoren — Chromatophōren (grch.), mit Farbstoffen gefüllte besondere (koloratorische) Nervenzellen bei den Mollusken, Fischen, Lurchen und Reptilien; ihre Zusammenziehungen und Ausdehnungen erzeugen Veränderungen in der Färbung (Farbenspiel) der Tiere. – C …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Chromatophoren —   [k , griechisch], Singular Chromatophor das, s,    1) Botanik: veraltete Bezeichnung für farbige Plastiden im pflanzlichen Zellplasma.    2) …   Universal-Lexikon

  • Kopffüßer — Roter Krake Systematik Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa) Unterabteilung: Bilateria …   Deutsch Wikipedia

  • Peridineen — (Furchengeißelträger), mikroskopisch kleine, einzellige Organismen, die sich vermittelst zweier ungleicher Geißeln im Wasser frei bewegen und deswegen von den Zoologen als Cilioflagellaten (Dinoflagellaten) den Protozoen angegliedert werden,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pflanzenzelle — (hierzu Tafel »Pflanzenzelle I und II«), das in der Regel nur mikroskopisch wahrnehmbare Elementarorgan, das den Körper aller Gewächse aufbaut, und von dessen Tätigkeit ihr gesamtes Leben abhängt. Ähnlich wie in tierischen Zellen ist auch in der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Farbwechsel — Farbwechsel, Wechsel in der Körperfärbung bei Tieren als Leistung der ⇒ Chromatophoren; dient der Signalgebung bzw. der Tarnung. Der physiologische F. verläuft in min, s oder ms. Er beruht z.B. bei Cephalopoden auf einer Gestaltänderung der… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Brückenechse — Brückenechsen i. e. S. Brückenechse (Sphenodon punctatus) Systematik Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) …   Deutsch Wikipedia

  • Brückenechsen — i. e. S. Brückenechse (Sphenodon punctatus) Systematik Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) …   Deutsch Wikipedia

  • Chromatophor — ist eine Bezeichnung für verschiedene pigmenthaltige Zellen oder Zellkompartimente in Organismengruppen. 1. Pflanzen. Sammelbezeichnung für gefärbten Plastiden, also Chloroplasten (grün) und Chromoplasten (orange). Gerontoplasten sind alte,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”