Cortex, Rinde
Cortex, Rinde, äußere Schichten mancher Organe von Tieren, z.B. Nebennierenrinde, Nierenrinde, Großhirnrinde.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cortex — Cortex, Rinde. C. Aurantii fructus, Pomeranzenschale; C. Cascarillae, Kaskarillrinde; C. Cassiae caryophyllatae, Nelkenzimt, Nelkenkassie; C. Cassiae cinnamomeae, Zimtkassie; C. Chinae, Chinarinde; C. Cinnamomi ceylanici, Ceylonzimt; C. Cinnamomi …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Cortex — (lat. für ‚Rinde‘, ‚Hülle‘) oder eingedeutscht Kortex bezeichnet: Rinde einer Pflanze in der Botanik Rindenteile einer Heilpflanze, siehe Heilpflanze #Bezeichnungen für die jeweils wirksamen Teile der Pflanze Rindenschicht der Fruchtkörper bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Rinde — (Cortex), die äußere Schichte der Pflanzen, erscheint am ausgebildetsten bei den Bäumen; sie besteht aus Zellen, die auswärts allmälig verhärten u. in eine Korksubstanz übergehen, während die innere Rinde, welche den Bast deckt, aus dünnwandigen… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Rinde — Rinde, 1) Pflanzen: außerhalb des Zentralzylinders liegendes Gewebe von Sprossachsen und Wurzeln. Primäre R. der Sprossachse: Sie wird außen durch die Epidermis begrenzt, innen gegen den Zentralzylinder durch die Stärkescheide bzw. bei Wasser und …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Rinde — (Cortex), 1) die äußere Schicht der Pflanzen, bes. bei Bäumen in vollkommener Weise ausgebildet; ihr Bau ist zellig u. mit einem an der Luft verhärteten Überzuge bedeckt (s. Epidermis 2). Dieser, früher von grüner Farbe, hat jung dieselben… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rinde — (Cortex), der nach außen von dem Hautgewebe überdeckte, nach innen von dem Kambium begrenzte Gewebemantel im Sproß und in der Wurzel der Gefäßpflanzen. Man unterscheidet bei Holzgewächsen die primäre R. (Außenrinde), die aus dem Grundgewebe des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Cortex — (lat.), 1) Rinde, bes. zu pharmaceutischem Gebrauch, z.B. C. angosturae, s. Angosturarinde etc.; 2) (Anat.), so v.w. Rindensubstanz, z.B. des Gehirns, auch Corticalsubstanz …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cortex — (lat.), Rinde; in der Anatomie die äußere, graurötliche Schicht des Gehirns (Kortikālsubstanz) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Cortex cerebralis — Die Großhirnrinde (lat. Cortex cerebri) ist die äußere, an Nervenzellen reiche Schicht des Großhirns (Telencephalon). Sie ist je nach Region nur 2 bis 5 mm dick. Der Cortex ist ein Teil der grauen Substanz (Substantia grisea) des Großhirns. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Cortex cerebri — Die Großhirnrinde (lat. Cortex cerebri) ist die äußere, an Nervenzellen reiche Schicht des Großhirns (Telencephalon). Sie ist je nach Region nur 2 bis 5 mm dick. Der Cortex ist ein Teil der grauen Substanz (Substantia grisea) des Großhirns. Die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”