Dehnungsreflex


Dehnungsreflex
Dehnungsreflex, Eigenreflex, bei dem die Dehnung eines Muskels dessen Kontraktion hervorruft; er führt dazu, dass die Muskellänge erhalten bleibt oder verändert wird. Dem D. liegt ein monosynaptischer Reflexbogen zugrunde. Die Dehnung wird durch die Muskelspindel gemessen. Die Erregungen werden über sensible Fasern dem Rückenmark zugeleitet, dort auf α-Motoneurone übertragen und führen so zur Kontraktion des Muskels, in dem sich die Muskelspindel befindet. Über ein hemmendes Interneuron sind die sensiblen Fasern der Muskelspindel auch mit dem Antagonisten des kontrahierten Muskels verbunden, sodass eine Kontraktion des Antagonisten gehemmt wird (antagonistische Hemmung). Wächst die Muskelspannung zu stark an, wird sie über sensorische Fasern der Sehnenorgane verringert, die über Interneurone mit den α-Motoneuronen, die den Muskel innervieren, verbunden sind.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Muskelspindel — Muskelspindeln sind Sinnesorgane in den Muskeln, die den Dehnungszustand der Skelettmuskulatur erfassen. Sie gehören zur Gruppe der Propriozeptoren und sind PD Sensoren (Proportional und Differentialeigenschaft). Muskelspindeln schützen Muskeln… …   Deutsch Wikipedia

  • Plyometrie — (gr.: pleiôn = mehr; metreô = messen) bezeichnet eine Art von Schnellkrafttraining, die auf den Dehnungsreflex der Muskeln und die Kontrolle über diesen sowie des Muskelspindelapparates beruht. Häufige Anwendung dieses Trainings findet man bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Reflexbogen (Physiologie) — Als Reflexbogen wird die kürzeste Verbindung eines neuronalen Erregungskreises bezeichnet.[1] Eine kürzeste Verbindung beschränkt sich so auf die Verschaltung zwischen zwei verschiedenen Neuronen. Diese erfolgt auf der Ebene des Rückenmarks über… …   Deutsch Wikipedia

  • antagonistische Hemmung — antagonistische Hemmung, Form einer Erregungshemmung, wie sie z.B. beim ⇒ Dehnungsreflex vorkommt: Sensible Fasern der Muskelspindel sind über ein hemmendes Interneuron mit Motoneuronen des Antagonisten des kontrahierten Muskels verbunden,… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Sehnenorgan — Sehnenorgan, in Sehnen von Skelettmuskeln liegendes Sinnesorgan, das die Muskelspannung über den Dehnungszustand der Sehne misst. Die sensorischen Fasern der S. wirken auf hemmende Interneurone desselben Muskels: Deren Erregung durch Zunahme der… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • ПРОПРИОЦЕПТИВНЫЕ ЭЛЕМЕНТЫ — ПРОПРИОЦЕПТИВНЫЕ ЭЛЕМЕНТЫ, органы мышечной чувствительности (чувствительные нервные окончания), заложенные в мышцах и сухожилиях. Термин П. э. (или П. окончания) предложен Шеррингтоном (Sherring ton) для выделения мышечных рецепторов в особую… …   Большая медицинская энциклопедия


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.