DNA-Reparatur
DNA-Reparatur, Mechanismen, die Veränderungen in der DNA als Fehler erkennen und in der Regel fehlerfrei beseitigen, sodass es zu keinen bleibenden Mutationen kommt; ereignen sich bei der R. Fehler, können neue Mutationen entstehen. Es sind verschiedene Mechanismen der DNA-R. bekannt: Bei der Photoreaktivierung, für deren Enzymsystem Licht mit 310–400 nm Wellenlänge erforderlich ist, werden Thymindimere gespalten, die sich innerhalb einer Nucleotidkette gebildet haben. Die Excisionsr. beruht auf dem Zusammenwirken einer Endo- und einer Exonuclease, die das fehlerhafte Stück aus dem DNA- Strang herausschneiden. Anschließend bildet eine DNA-Polymerase die fehlenden Nucleotide entsprechend dem Stück am intakten Strang neu. Dann werden die Enden durch eine Ligase miteinander verknüpft. Die Postreplikationsr. erfolgt erst nach der nächsten Replikation. Hierbei kommt es häufiger zu Fehlern. Der Begriff Rückmutation bedeutet, dass eine zweite Mutation zur phänotypischen Aufhebung oder Unterdrückung der ersten führt.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DNA-Reparatur — DNA Reparatur,   Molekulargenetik: durch »Enzyme« gesteuerte Prozesse zur Ausbesserung von Fehlstellen im DNA Molekül, z. B. von Stellen ohne komplementäre Basenpaarung oder/und mit einer Unterbrechung in einem der beiden DNA Stränge. Von… …   Universal-Lexikon

  • DNA-Reparatur — Übergeordnet DNA Metabolismus Untergeordnet Einzelstrangbruch Reparatur Doppelstrangbruch Reparatur Postreplikations Reparatur Virale …   Deutsch Wikipedia

  • DNA-Polymerase — Bänderdarstellung der DNA bindenden Domäne der humanen DNA Polymerase β …   Deutsch Wikipedia

  • DNA-Mismatch-Reparaturproteine — (auch: DNA Basenfehlpaarungsreparatur Proteine, MMR Proteine) sind Proteine in nahezu allen Lebewesen, die eine Fehlpaarung in DNA Doppelsträngen erkennen und herausschneiden können. Der Reparaturvorgang wird durch normale, auch in der… …   Deutsch Wikipedia

  • DNA-Ligase — DNA Ligase,   Molekulargenetik: Enzym, das DNA Fragmente unter Ausbildung einer Esterbindung zwischen Phosphorsäure und Desoxyribose verknüpft. DNA L. spielt v. a. eine Rolle bei der Reparatur von DNA Schäden (DNA Reparatur) sowie bei der… …   Universal-Lexikon

  • DNA-Ligase — Bezeichner Externe IDs CAS Nummer:&# …   Deutsch Wikipedia

  • DNA-Replikation-lizenzierender Faktor — Masse/Länge Primärstruktur 821 Aminosäuren …   Deutsch Wikipedia

  • DNA-Polymerasen — DNA Polymerasen,   Molekulargenetik: Gruppe von Enzymen, die den Aufbau der DNA Kette (Replikation) aus den Triphosphaten der Desoxyribonukleoside katalysiert. Das erste DNA synthetisierende Enzym, die DNA P. I, wurde 1956 von A. Kornberg und… …   Universal-Lexikon

  • DNA-Reparaturmechanismus — Durch DNA Reparatur Mechanismen können Zellen schadhafte Veränderungen der DNA Struktur in einer Zelle beseitigen. Solche Schäden in der DNA können spontan im Verlauf der DNA Replikation oder durch die Einwirkung mutagener Substanzen, extremer… …   Deutsch Wikipedia

  • DNA-Schaden — Durch DNA Reparatur Mechanismen können Zellen schadhafte Veränderungen der DNA Struktur in einer Zelle beseitigen. Solche Schäden in der DNA können spontan im Verlauf der DNA Replikation oder durch die Einwirkung mutagener Substanzen, extremer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”